Trumps Wahlkampf zu Coronazeiten

Donald Trump während seines Wahlkampfes
Donald Trump während seines Wahlkampfes

Wie wir alle wissen, ist Corona-bedingt dieses Jahr alles anders. So auch der
Wahlkampf vor der Präsidentschaftswahl. Statt Massenveranstaltungen stehen
Hygienemasken und Social Distancing auf der Tagesordnung. So sehen es
zumindest die Demokraten. Donald Trump dagegen hält diese Maßnahmen nicht für
notwendig.


couchFM Wahlnacht-Logo; mintfarbender Hintergrund; der Buchstabe "U" in Rot; der Buchstabe "S" in Blau

couchFM & die US-Wahl 2020

Auch nach seiner eigenen Corona-Infektion trifft man Donald Trump oft ohne Maske
an.
Der derzeitige Präsident setzt alles daran, die diesjährige Präsidentschaftswahl erneut für sich zu gewinnen, liegt laut Umfragen jedoch hinter seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden.
Während dieser auf einen Corona-konformen Wahlkampf setzt, hält Trump an seinen
physischen Wahlveranstaltungen fest. Dicht gedrängt und oft ohne Maske jubeln ihm
seine Anhänger zu. „Keep America great again“, so das Motto.
Auf Twitter relativiert der Amtsinhaber das Virus:

Übersetzung: Die Grippesaison steht vor der Tür! Jedes Jahr sterben viele Menschen, manchmal über 100.000 daran. Schließen wir deshalb unser Land? Nein, wir haben gelernt damit zu leben, so wie wir nun lernen mit Covid zu leben.

Übersetzung: Die Grippesaison steht vor der Tür! Jedes Jahr sterben viele Menschen, manchmal über 100.000 daran. Schließen wir deshalb unser Land? Nein, wir haben gelernt damit zu leben, so wie wir nun lernen mit Covid zu leben. | Quelle: Twitter, @therealdonaldtrump

Corona in den USA

Rotes Feld mit Aufschrift: "EMERGENCY - Coronavirus disease (Covid-19) outbreak"
Coronavirus

In den letzten Wochen sind die Coronainfektionen in den USA weiter drastisch angestiegen.
Alle 24 Stunden sterben über 1000 Amerikaner an Covid-19. Die Intensivstationen
sind ausgelastet. Bei einem öffentlichen Auftritt in Florida sprach der Präsident über den Verlauf seiner eigenen Corona-Erkrankung: “Ich fühle mich so stark, dass ich ins Publikum gehen und jeden küssen könnte.”, so Trump 10 Tage nach Bekanntgabe seiner eigenen Coronainfektion. Ohnehin sei die Pandemie bald überwunden, das Virus werde
verschwinden und es werde keine Nation auf der Welt geben, die sich so erholt habe
wie die USA. Mit Entertainment und der Verharmlosung des Virus will der Amtsinhaber die Amerikaner von sich überzeugen. Wie das allerdings bei seinen Wählern ankommt und ob Trumps Wahlkampfstrategie zum Erfolg führt, wird sich zeigen.

Weiterführende Links

Aktuelle Entwicklungen der Coronapandemie in den USA


Autorin:

DelilahFiona