The Gate Berlin

Das Multimedia-Spektakel am Brandenburger Tor

„The Gate Berlin“ befindet sich direkt gegenüber vom Brandenburger Tor auf dem Pariser Platz | © TRIAD Edutainment Enterprises

300 Jahre Berliner Geschichte erzählt in zwanzig Minuten, in packenden Bildern und mitreißendem Sound.

Etwas versteckt auf dem Pariser Platz, hinter einer sehr bekannten und stets eifrig von Touristen okkupierten Coffeeshop-Kette befindet sich „The Gate Berlin“. Eine Besucherin, die sich gerade die Show ansah, appelliert:

Am liebsten würde man hier nebenan ins Starbucks gehen und sagen: Hey Leute, geht da rein! Ihr wollt doch auch mal was lernen!“


[white_box] [four_columns_one]


KULTUR-
KOMPASS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:

[/two_columns_one] [four_columns_one_last]


VON Jule
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

In 20 Minuten durchläuft der Zuschauer von „The Gate Berlin“ alle Höhen und Tiefen deutscher Zeitgeschichte – von 1650 bis zur Jetzt-Zeit. Dass dabei keine Langeweile aufkommt, liegt – neben der emotionalen Historie der Metropole Berlin – an dem innovativen Konzept mit großem Unterhaltungs-Faktor: Drei kolossale Leinwände sind hier in U-Form angeordnet und werden dialogisch bespielt. 180 Millionen Pixel und ein 38-Kanal-Soundtrack sorgen für ein intensives Entertainment-Erlebnis. Eigens für die Show wurden ein unikates Sounddesign kreiert. Neben original Archivmaterial wird mit einer Vielzahl von atemberaubenden Animationen und Effekten gespielt. Entwickelt wurde diese audiovisuelle Revue von der Kreativagentur TRIAD, dessen Geschäftsführer Lutz Engelke „The Gate Berlin“ als eine historische Ouvertüre zu Berlin und „Schlüssel für die Geschichte dieser Stadt, die alles erlebt und noch alles vor sich hat“ beschreibt.

Auf 71 Quadratmeter Screenfläche erlebt der Besucher eine fulminante Zeitreise durch 300 Jahre Berliner Zeitgeschichte | © TRIAD Edutainment Enterprises
Auf 71 Quadratmeter Screenfläche erlebt der Besucher eine fulminante Zeitreise durch 300 Jahre Berliner Zeitgeschichte | © TRIAD Edutainment Enterprises

Die Timescape-Show lebt von der Sprache der gewaltigen Bilder sowie von den expressiven Klang- und Musikkompositionen. Insofern ist „The Gate Berlin“ für Berlin-Reisende aus aller Welt verständlich. Ein Besuch lohnt sich für jedermann, da man nicht nur sein Geschichtswissen wieder auf Vordermann bringt, sondern auch weil hier auf sehr beeindruckende Art und Weise demonstriert wird, zu was Technik in unserem Zeitalter fähig ist. Ach ja, und guten Kaffee gibt es auch.

In Anwesenheit des regierenden Bürgermeisters Michael Müller wurde „The Gate Berlin“ am 27. April 2016 eröffnet. | © TRIAD Edutainment Enterprises
In Anwesenheit des regierenden Bürgermeisters Michael Müller wurde „The Gate Berlin“ am 27. April 2016 eröffnet. | © TRIAD Edutainment Enterprises

THE GATE BERLIN
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
S+U Brandenburger Tor
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 – 20 Uhr


Weiterführende Links

Homepage

Facebook


[two_columns_one] [white_box]

Autorin:
Jule

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Jule[/button] [button link=“https://www.couchfm.de/archiv/kulturkompass/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Kulturkompass[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]