Stadtführung der etwas anderen Art

Querstadtein2
Stadtführer Detlev auf Stadttour | Foto: Fee Strowitzki/couchFM

Stadtführung nicht nur für Touristen

Eine Stadtführung durch Berlin auf ganz besondere Art: Der ehemalige Obdachlose Detlev hat uns sein Berlin gezeigt und wir haben ihn 2 Stunden begleitet und die Stadt aus einer neuen Perspektive kennengelernt.

Jetzt anhören:

GESPRÄCHSSTOFF

VON Fee

Stadtführungen haben wir alle schon einmal gemacht. Man läuft durch eine fremde Stadt, sieht die wichtigsten Orte und bekommt Jahreszahlen und ein paar oberflächliche Infos. Diesmal war alles anders, denn die Führung des Vereins Querstadtein wurde von einem ehemaligen Obdachlosen geleitet. Detlev, seit einigen Jahren wieder mit festem Wohnsitz, erzählt seine Geschichte, wie es zur Obdachlosigkeit kam und wie er sich in Berlin durchgeschlagen hat. Auf der Führung bekommt man zu sehen, wo er übernachtet hat und wo er an Essen kam.

Querstadtein3
“Luxus”-Parkbank. Sie ist lang genug, um darauf zu schlafen | Foto: Nicole Maurer/couchFM

Durch diese Führung bekommt man einen neuen, anderen Blick auf Berlin und die hier lebenden Obdachlosen. Insbesondere bei dem kalten Dezemberwetter kann man sich vorstellen, wie es ist, wenn man 24/7 auf der Straße lebt, weil keine Unterkunft mehr Platz für einen hat oder man kein Geld hat, um Essen zu kaufen.


Weiterführende Links

Querstadtein’s Website (hier kann man Führungen buchen)

Querstadtein bei Facebook


Autoren:

Fee

& Laurens

& Nici