Playlist zum Magazin vom 16.10.2015

Arkells – Dirty Blonde

Album: High Noon

Bevor es im November wieder auf Deutschlandtour geht, überbrücken ARKELLS die Wartezeit mit der neuen Single „Dirty Blonde“. Ihre Faible für die Musik der 80er, speziell für den Philly Soul-Pop von Hall and Oates kommt auch hier wieder zu tragen. Produzent Tony Hoffer (The Kooks, M83, Beck) gab dem Song noch den letzten Schliff und der unwiderstehlich leichtfüßige Refrain bringt noch ein letztes Mal den Sommer zurück. Über die vergangenen Jahre zeichnete sich die Band aus Hamiltion, Ontario als unermüdliche Liveband aus und tourte in Deutschland bereits mit Bands wie Billy Talent, Augustines und British Sea Power. In ihrer Heimat Kanada heimste die Band bei den diesjährigen Juno Awards die Preise „Group Of The Year“ und „Rock-Album of the Year“ ein.

Good-To-Know: ARKELLS spielen am 07.11.2015 im Bi Nuu


RÜFÜS – Like an Animal


RÜFÜS (oder auch Rüfüs Dü Sol, wie sich die Band in den USA nennt) ist eine Combo aus dem sonnigen Syndey, die dort schon Mega-Stars in der Elektro-Pop-Szene sind. In ihren Songs verbinden sie Indie, Disco und House zu einem tanzbaren, eingängigen Tropical Pop der Extraklasse! Ihr Debütalbum „Atlas“, welches 2013 erschien, war in Australien auf Nummer 1 und hat den Preis für das Best Electronic Album bei den ARIA Awards gewonnen. Ihr ausverkauften Live-Shows sind sind gespickt mit hypnotisch rhythmischen Akzenten und euphorischen Höhepunkten.

Die Songs für das Nachfolgealbum sollen übrigens in Berlin entstanden sein.


noiZKidz feat. Ramon – Can´t See Through You


Album: EP Disclosure

Vier Köpfe stecken hinter dem Projekt NOIZKIDZ, die sich erst vergangenes Jahr am Rande einer Session kennengelernt haben und sofort den gemeinsamen Vibe gespürt haben. Aus der Fusion vielfältigster musikalischer Einflüsse aus den Metropolen Berlin und London entspringt ein Elektro-Pop Sound, den NOIZKIDZ in ein spannendes Klangkonstrukt fließen lassen. Jetzt treten sie mit ihrer Debüt-Single und der ersten EP in das Licht der Straßenlaternen und Neonschilder des urbanen Dschungels.


Du Blonde – Raw Honey


Album:  Welcome Back To Milk

Hinter DU BLONDE versteckt sich die 25-jährige Beth Jeans Houghton, die noch vor 3 Jahren sleepigen Folk und das ganze im Tigeroverall machte. Dann gab es einen Neustart nach einer zerbrochenen Liebe, wie das eben so ist. Die vorgegaukelte folkige Fröhlichkeit und das Leomuster werden eingetauscht gegen Songs über einfach alles was die gute Frau Houghton so richtig ankotzt: respektlose Business-Typen, respektlose Nicht-Business-Typen und … respektlose Einfach-Nur-Typen. Ja die Männerwelt scheint der Ursprung des Hasses zu sein. Und dazu trägt Madame kurzerhand Nichts (sehen wir ab vom Nasenring und Kunstfelljäckchen). Ja das Albumcover ist durchaus einen Blick wert. Interviews gibt es übrigens in der Badewanne und dazu Statements über Einflüsse von Bowie bis zu The Smiths.


Bloc Party – The Love Within


Album: HYMNS

Das sind sie wieder..Mit neuem Line-Up und frischer Energie erscheint die englische Band um Frontmann Kele Okereke nach einer längeren Pause wieder auf der Bildfläche. Es hat sich einiges getan. Schlagzeuger Matt Tong und Bassist Gordon Moakes haben die Band verlassen und wurden nun von Louise Bartle und Justin Harris ersetzt. Viele Fans hoffen natürlich, dass sie damit vielleicht wieder zu ihrem alten Sound  à la “Silent Alarm” zurückfinden. Mit “The Love Within” bieten sie die erste Hörprobe für das neue Album “Hymns” welches im Januar erscheinen soll. Ein erstklassiger Pop-Song mit euphorischem Refrain und Disco-Beat, getragen von Kele Okereke’s unnachahmlichem Gesang.

Good-To-Know: BLOC PARTY spielen am 29.11.2015 im Astra


The Bohicas – The Making Of


Album: The Making of

Nach den beiden Singles “Where You At” und “Swarm” (‚Hottest Record In The World’, BBC1) meldet sich das aus Essex stammende Vierergespann THE BOHICAS mit dem Titeltrack ihres Debütalbums zurück. Und auch hier bringen die vier alten Schulfreunde nur die knackigsten Retro-Garage-Ingredienzen zusammen. Was dabei entsteht, ist eine explosive Tanznummer, stilecht mit Stomper-Riff, Ohrwurm-Refrain, frechem Gitarren-Solo und dem ansteckendem Gesang von Dominic McGuinness. The Kinks wären stolz! Im Sommer haben sich die Besucher des Hurricane und Southside-Festivals schon von ihren Live-Künsten überzeugen können und wurden mächtig eingeheizt.

Good-To-Know: THE BOHICAS spielen am 30.10.15 in der Kantine am Berghain


Brolin – Nightdriving


Album:  The Delta (VÖ: 30.10.2015)

Mit BROLIN tritt ein junger Mann auf den Plan, der mit seinem Debüt „The Delta“ aus dem Vollen schöpft. Der fragile wie gleichzeitig  durchsetzungsstarke Mix aus Dance, Pop, Soul und House-Beats öffnet seine Musik einem breiten Publikum. Obwohl er das Album in seinem Wohnzimmer geschrieben hat, handeln alle Songs von der Flucht im Geiste und den Wundern des Reisens. BROLIN erzählt von der harten Realität Nordenglands bis zur lebendigen Wärme Barcelonas. Für das Album arbeitete er mit niemand geringerem als Ninja Tune’s Rafferti zusammen, was den Songs viele zusammenhängende Arrangements und stets eine geladene Spannung einbrachte. Vorab gelang seiner Single “Swim Deep” bereits ein beachtlicher Überraschungserfolg.


[two_columns_one] [white_box]

Autorin:
Nancy

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:
[button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/nancy-simon/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Nancy[/button] [button link=“https://www.couchfm.de/archiv/playlist/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Playlist[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]