Playlist zum Magazin vom 13.05.2016

CLAPTONE – Heartbeat  (feat. Nathan Nicholson)

Album: Charmer (Vö: 16.10.2015)

claptone_charmer_art_541_541Ein goldener Schnabel ist das Erkennungszeichen des Berliner DJs CLAPTONE, der feierwütige Clubgänger mit seinen Tracks und Mixen auf den Dancefloors quer über den Globus in seinen Bann zieht. Mit Charmer erschien letzten Oktober sein langersehntes, erstes Studioalbum. Das extrem groovige “Puppet Theatre” stürmte im Herbst innerhalb kürzester Zeit bereits in die Top 200 der Airplay Charts. Nun dürfen wir gespannt sein, wie weit es die neue Singleauskopplung “Heartbeat” schafft, für die er Nathan Nicholson von The Boxer Rebellion mit ins Boot geholt hat.

Good-To-Know: CLAPTONE spielt am 09.07. auf dem Feel-Festival


EDITORS – Forgiveness

Album: In Dream (Vö: 09.10.2015)

editors_dream-470x470Nun ist es schon wieder eine ganze Weile her, dass sich die Editors zusammengetan haben um ihr Album In Dream aufzunehmen, doch nun steht eben die Europa-Tour an, da kann man natürlich strategisch klug die Single “Forgiveness” herausbringen. Die britischen Musiker haben den musikalischen Weg, den sie auf ihrem letzten Album The Weight of your Love ausprobiert haben, wieder verlassen und wandeln nicht mehr in den Fußstapfen der Kings of Leon. Stattdessen halten sich die Jungs aus Birmingham wieder an Elektro-Pop und Joy Division, wie sich das für echte britische Indie-Rocker eben gehört. Die Single “Forgiveness” passt also gut auf dieses starke, abwechslungsreiche Album.

Good-To-Know:  EDITORS spielen am 28.06.16 in der Zitadelle Spandau


GRAHAM CANDY – Kings And Queens

Album: Plan A (Vö: 03.06.2016)

Graham Candy - Kings and Queens“She Moves” sind wahrscheinlich die bekanntesten zwei Worte von GRAHAM CANDY. Sie sind zeitgleich die Worte, welche ihn innerhalb weniger Monate von Akustikgigs in kleinen Aucklander Kneipen zu Konzerten in Tausenderhallen weltweit beförderten. Gut zwei Jahre nachdem der 25-jährige Musiker in den Kreuzberger Riverside Studios „She Moves“ mit DJ ALLE FARBEN aufnahm erscheint im Juni sein Debütalbum Plan A. Das Album strotzt vor Authentizität und dreckigen Sounds, man glaubt jedes Wort, das GRAHAM CANDY singt und wird die Songs so schnell nicht wieder los.

Good-To-Know: GRAHAM CANDY spielt als Special Guest bei der Silbermond-Tour am 28.5. in der Kindl-Bühne Wuhlheide


ELLE P. & IFTAH – Devastatingly Handsome

Album: Mathilde Bitterend  (Vö: 10.06.2016)

Elle P  Album Cover300dpiDie erste Single “Devastatingly Handsome” aus ELLE P.s neuem Album Mathilde Bitterend bezieht sich auf das Phänomen Zeit. Denn je mehr Zeit vergeht, desto stärker wird der Wunsch, die Erinnerung viel genauer, bewusster, enthusiastischer aufgenommen zu haben. Dieser Zustand wird durch phantasiereiche Klanglandschaften ausgedrückt, die sich mit einzigartigen Gesangslinien und bittersüßer Poesie paaren. Ihre eigenartige und vielfältige Art zu singen und ihr breites Spektrum an Musikstilen macht sie zu einer bemerkenswerten Gesangsperformerin, deren Texte unbeschwert frei mit Dadaismus und tiefgründiger Poesie flirten.


THE BLOOD ARM – Schönhauser Allee

Album: Kick ´Em In The Sunglasses  (Vö: 12.02.2016)

TheBloodArm_AlbumCover_LoResFort vom Sonnenschein Los Angeles’ zog es THE BLOOD ARM vor 4 Jahren nach Berlin – jetzt sind sie zurück mit ihrem 5. Studio-Album. Aufgenommen in Berlin- Lichtenberg ist Kick ‘em in the Sunglasses ein Album voll von innovativem Songwriting, intelligenten Lyrics und scharfsinnigem Storytelling. Es klingt wie der Soundtrack zum Manifest der Band: „Sex, Rock&Roll and Literature!“. Mit Drummer Sebastian V&oml;lkers und Bassist Ferdinand Kumpfmüller haben THE BLOOD ARM zwei neue deutsche Mitglieder und integrieren sich durch ihre Varietät völlig in die Berliner Kultur und Gesellschaft. Deutlich wird dies auch durch Songtitel wie “Schönhauser Allee” oder “Nachtbus 5AM”, die das Nachtleben der Hauptstadt illustrieren.

Good-To-Know: THE BLOOD ARM spielen am 15.06.16 im Schokoladen


THE JACQUES – Eleanor Ring Me

Album: We Cut The Night  (Vö: 26.02.2016)

TheJacques_EleanorRingMe_Singlecover_HighResZwei Minuten und dreißig Sekunden ist wahrscheinlich die perfekte Länge für einen Popsong. “Eleanor Ring Me”  könnte womöglich genau dieser Song sein. Rotierend um ein Riff, das hängenbleibt, eine kratzige Stimme und einen Beat, der dich trägt, dich mitnimmt – der Sound einer Band auf ihrem nächsten musikalischen Trip. Nach zwei von der Kritik gefeierten EPs und einem Mini-Album ist die neue Single der nächste Streich von THE JACQUES, aufgenommen in den legendären RAK Studios in London.


Anohni – Watch Me

Album: Hopelessness (Vö: 06.05.2016)

Anohni - HopelessnessAnohni ist bereits als Sängerin von Anthony and the Johnsons berühmt geworden und hat zahlreiche Alben aufgenommen, damals allerdings noch unter dem Namen Antony Hegarty. Die in England geborene und nun in Amerika lebende Anohni bringt mit Hopelessness ihr erstes viel erwartetes Album heraus, auf dem unter anderem der Kanye-West-Zögling Hudson Mohawke produziert hat. Zu größerer Bekanntheit Anohnis hat auch ihre Oscarnominierung für den Song “Manta Ray” beigetragen, der in dem Dokumentarfilm “Racing Extinction” verwendet wurde. Die Nominierung macht Anohni zur erst zweiten Transgender-Person, die eine Aussicht auf den Oscar hatte.


Riot of Colours – Deep Coal Grey

Album: Deep Coal Grey (Vö: 01.06.2016)

RiotOfColours_Albumcover_HighResDer Brite Steffen Foshag hat in der Band Riot of Colours einige Mannheimer Musiker versammelt und zusammen machen sie “Industrial Britpop” (Eigenbezeichnung). Einige kleinere Auftritte auf dem Reeperbahn-Festival und der “Fete de la Musique” Hannover half eine Reputation aufzubauen, jetzt soll aber der große Durchbruch kommen. Von ihren britischen Vorbildern Coldplay und Oasis beeinflusst, durch ihre britisch aussehenden Promo-Fotos motiviert und auch sonst komplett britisch eingestellt haben die Mannheimer ihr neues Album Deep Coal Grey einfach mal in den legendären Abbey Road Studios produziert. Produktionstechnisch machen sie also keine halben Sachen, Musikalisch kann man dementsprechend viel erwarten.