Neu in der Playlist KW 43


Icona Pop & Sofi Tukker – Spa 

Single: Spa (Vö 16.10.2020)

Coverbild der Single SPA von Icona Pop und Sofi Tukker; vier BIlder; auf jedem eine Person im weißen Bademantel und weißem Handtuch auf dem Kopf; die Personen schneiden dabei Grimassen; im Zentrum des Bildes steht SPA

Icona Pop und Sofi Tukker machen gemeinsame Sache. Bekannt sind beide Acts aus den USA, wo sie beim selben Label unter Vertrag stehen. 

“We’ve been huge fans of Sofi Tukker for a long time and doing this collaboration was really a dream”, so Icona Pop.

Mit „Spa“ liefern die vier Künstlerinnen und Künstler einen verrückten Elektro Club-Hit, der zum Tanzen einlädt.


Go Go Berlin – I Never Meant to

Album: Lyfe (Vö 13.11.2020)

Singlecover von I NEVER MEANT TO von Go Go Berlin; pinker Hintergrund; im Zentrum ein bellender Dobermann; in weißer Schrift I NEVER MEANT TO

Die dänische Alternative-Rock-Kombo “Go Go Berlin” gilt in ihrem Heimatland als ein der stärksten Exportschlager. Seit ihrem Debütalbum 2013 (New Gold) überzeugt die Band mit modernen Pop-Rock-Stadionhymnen und energetischer Live-Präsenz.

In ihrem neuen Album „Lyfe“ präsentiert sie mit elektronischen Elementen und tieferen Stimmungen eine neue Seite von sich. Das zeigt auch der Song „I Never Meant to“, der mit groovigem Basspiel, herzwärmenden Vocals und Achtziger Jahre Synthie-Vibes in das musikalische Universum von Go Go Berlin einführt.


Girlwoman – Tick Tack Trauma

Single: Tick Tack Trauma (Vö 23.10.2020)

Singlecover von Tick Tack Traum; hellgrauer Hintergrund; im Zentrum lila-pink-orangefarbener Unterarm und Hand; in weißer filigraner Schrift steht Tick Tack Traum

Im Mai 2020 erschien die Debütsingle „Rote Riesen schlafen nicht” von Girlwoman. Ihr Musikstil zeichnet sich durch Surreal-Chanson mit frischer Electronic aus.

In ihrer zweiten Single „Tick Tack Trauma“ besingt die Künstlerin zu Trap-Pop-Beats und Indie-Gitarren ihr eigentümliches Verhältnis zur Zeit und nimmt die Hörerinnen und Hörer mit in eine Zeitschleife aus Leistungsdruck und Sehnsucht nach Entschleunigung. 


You and the Whose Armies – Black Nipple

Album: KATAUNA KATA (Vö Frühjahr 2021) 

Single: Black Nipple (Vö 23.10.2020) 

Singlecover von BLACK NIPPLE; dunkelgrüner Hintergrund; im Zentrum: gezeichnete, einfache Brustwarze; Brustwarze ist leicht verdeckte von einer schwarzen Pflanze

“You and the Whose Armies” gelten als beste neue Rock’n’Roll-Band von Wien, deren Musik unter die Haut geht. Ganz besonders unter die Haut der vier jungen Musiker; wie es sich für eine Gang gehört haben sich die Bandmitglieder gegenseitig tättowiert. 

Der Sänger Valentin hat dabei den Namen des neuen Albums “KATAUNA KATA” auf die Füße verpasst bekommen, welches im Frühjahr 2021 erscheinen wird. Was der Titel genau bedeutet, bleibt allerdings ein Mysterium.

In ihrer neuen Single “Black Nipple” zeigt die Band in einem Duett mit der Salzburger Sängerin Lea Jonas neue Facetten. So entstand eine kuschelige Rocknummer mit psychedelischer Unschärfe und country-esquem Schmalz.



Autorin:

Fiona