Neu in der Playlist KW 13

ÁSGEIR – Stardust

Album: Afterglow (VÖ: 05.05.2017)

ÁSGEIR

Der isländische Singer – Songwriter und Multiinstrumentalist ÁSGEIR präsentiert nach „Unbound“ nun seine zweite Single “Stardust” – ein weiterer fantastischer Ausblick auf das, was uns mit Afterglow im Mai erwartet. Sein Mix aus Folk-Pop und Electronica gaben ihm schon beim Debüt recht, welches in Island schneller ausverkauft war, als die Werke längst weltbekannter Künstler wie Björk und Sigur Rós.

Good-To-Know: ÁSGEIR spielt am 09.05.2017 im Festsaal Kreuzberg


FRITTENBUDE & CC (Irie Révoltés) – Die Glocke

Single: Die Glocke (VÖ: 22.03.2017)

FRITTENBUDE & CC

FRITTENBUDE und CC begleiteten das Projekt Viva Con Agua nach Nepal und deren Projektregion Chitwan. Viva Con Agua kümmert sich in der Region um die Wasserversorgung an Schulen und unterstützt fast 40000 Menschen in ihren Alltag. Durch die vielen Eindrücke haben die Musiker beschlossen den Song “Die Glocke” zu komponieren. Veröffentlicht wurde der Titel am 22.03., pünktlich zum Weltwassertag.


BONAPARTE – Fuck Your Accent

Album: The Return Of Stravinsky Wellington (VÖ: 02.06.2017)

Bonaparte

Der Schweizer Tobias Lundt und seine Band BONAPARTE kennt man eigentlich von durchgedrehten wilden Bühnenshows in verrückten Klamotten, Pferdeköpfen und nackter Haut. Nach” White Noize” und jetzt “Fuck Your Accent” beweist er einmal mehr, dass er nicht nur ein bunter Zirkusdirektor ist, sondern ein richtig guter Textschreiber. Anfang Juni gibt´s die neue Platte The Return Of Stravinsky Wellington.


LYDIA AINSWORTH – The Road

Album: Darling Of The Afterglow (VÖ:31.03.2017)

Lydia Ainsworth

LYDIA AINSWORTH veröffentlicht Ende März ihr zweites Album Darling Of The Afterglow. Die elf Songs auf dem Album stehen für einen sehnsuchtsvollen Future-Pop mit synthetischen Klängen, dunklen R’n’B-Elementen und intime Emotionen, verpackt in ein perfekt passendes, musikalisches Gewand. Das Vater der Kanadierin ist selbst Singer- Songwriter und arbeitete als Co-Produzent mit.

Good-To-Know: LYDIA AINSWORTH spielt am 07.06. in der Kantine am Berghain


MATTHEW LOGAN VASQUEZ – Same

Album: Does What He Wants (VÖ:21.04.2017)

Matthew Logan Vasquez

Ein Jahrzehnt als Frontmann und einer der Hauptsongschreiber von DELTA SPIRIT, brachten MATTHEW LOGON VASQUEZ auf so ziemlich jede Konzertbühne Nordamerikas, von kleinen Clubs bis zu den großen Festivals wie Coachella, Bonnaroo oder Lollapalooza. Am 21.04. veröffentlicht er mit Does What He Wants sein Soloalbum Nr. 2, ein sehr persönliches Album, das die Frustrationen wie ungeduldige Vermieter, Mangel an Stabilität oder finanzielle Probleme bearbeitet.


!!! (Chk Chk Chk) – The One 2


!!! (Chk Chk Chk)

Shake the Shudder beschreibt die Situationen in den man sich Ängste und Bedenken stellen, die abschütteln und überwinden muss. Es gibt immer neue Wege, die es zu beschreiten gilt und Unsicherheiten, die gemeistert werden wollen – aber das hat !!! schließlich noch nie zurückgeschreckt. Im Gegenteil: Derartige Hürden spornen diese Band an, sorgen dafür, dass sie die Dinge mit noch mehr Schwung in Angriff nehmen. Deshalb versuchen sie sich immer wieder neu zu erfinden.


HANNA LEESS – Rainbows

Album: Dirty Mouth Sweet Heart (VÖ: 23.09.2016)

Hanna Leess

Im September letzten Jahres erschien mit Dirty Mouth Sweet Heart das Debütalbum der US-amerikanischen Wahlberlinerin HANNA LEESS. Hannas Musik entsteht intuitiv, entweder steht der Song nach 15 Minuten oder es wird gar nicht erst daran weitergearbeitet. Seit ihrem achten Lebensjahr spielt sie bereits Geige, es folgten Bass und Klavier, bevor sie ihr Herz an die Gitarre verlor. Doch zunächst studierte sie ganz brav Lehramt, bevor sie nach L.A. zog und drei Jahre lang Musik machte.

Good-To-Know: HANNA LEESS spielt am 03.05. im Fluxbau


LUKE SITAL-SINGH – Hunger

Album: Time Is A Riddle (VÖ: 12.05.2017)

Luke Sital Singh

LUKE SITAL-SINGH ist im Süden Londons aufgewachsen und hat irische Vorfahren. Und genau dorthin ist er für sein Debütalbum geflüchtet und hat es ganz allein im Städtchen Donegal nach seinen Spielregeln aufgenommen. Nachdem mit dem sehr persönlichen „Killing Me“ bereits ein erster Song daraus veröffentlichte wurde (lief beim Grey’s Anatomy Staffelfinale) erscheint nun die nächste Auskopplung “Hunger”.


GRANADA – Lieber Gern Als Hier

Single: Lieber Gern Als Hier (VÖ: 24.03.2017)

Granada

Anfang März tourte das Quintett gerade quer durch Bayern und begeisterte mit seinem Mundart-Pop zur Akkordeon-Begleitung Fans und Medienpartner gleichermaßen auf den fast überall ausverkauften Gigs. Für den Sommer 2017 sind schon wieder allerhand Festival-Termine angesetzt, darunter außerdem einige Zusammenspiele mit SPORTFREUNDE STILLER. “Lieber Gern Als Hier” ist die zweite Single aus dem selbstbetitelten Album Granada, welches von Oliver Zülch produziert wurde.


J. BERNARDT – Wicked Streets

Single: Wicked Streets (24.03.2017)

J. BERNARDT

Unter dem Pseudonym J. BERNARDT ist Jinte Deprez, Leadsänger und Gitarrist von Balthazar, mit seinem Soloprojekt unterwegs und präsentiert mit “Wicked Streets“ seine neue Single incl. Video, welches der Regisseur Tobias Jansen wie folgt beschreibt: “It’s an artificial holiday, with artificial friends. It’s an open conversation with the viewer where a lie feels true and the viewer knows it.”

Good-To-Know: J. BERNARDT spielt am 15.06. in der Berghain Kantine