Neu in der Playlist KW 12

KÄPTN PENG & DIE TENTAKEL VON DELPHI – WobWobWob

Album: Das Nullte Kapitel (VÖ: 19.05.2017)

Käptn Peng und die Tentakel von Delphi

Die Brüder Robert und Johannes Gwisdek musizieren bereits seit 2009 zusammen als KÄPTN PENG & SHABAN, 2012 holten sie dann noch drei weitere Musiker hinzu und formten die Alternative Hip Hop Band KÄPTN PENG & DIE TENTAKEL VON DELPHI. Das Markenzeichen der Gruppe sind ihre raffinierten Texte mit vielen Wortspielen und -drehereien. Ihr Inhalt reicht von Songs, die Feierlaune verbreiten sollen bis hin zu philosophischen Betrachtungen. Im Februar 2017 kündigte die Band ihr drittes Album Das Nullte Kapitel an, das am 19. Mai 2017 erscheinen soll. Als erster Vorgeschmack daraus wurde die Single “Wobwobwob” veröffentlicht.


TORA – Amsterdam

Single: Amsterdam (VÖ: 17.03.2017)

Tora

Das Quintett TORA aus Byron Bay in Australien kennt sich bereits seit der Schulzeit. Bekannt für ihre Live-Qualitäten, die sie auch bei etlichen ausverkauften Headliner-Shows und Festivals unter Beweis stellen konnten, fungiert die nun erscheinende Single „Amsterdam“ als offizieller Vorgeschmack auf ihr noch titelloses Debütalbum, das schon Mitte des Jahres kommen soll.


ELLIOT MOSS – Closedloop

EP: Boomerang (VÖ: 28.04.2017)

Elliot Moss

ELLIOT MOSS ist ein multi-instrumentaler Songwriter, Producer und Künstler. An seinem Debütalbum Highspeeds arbeitete MOSS seit der Highschool, er schrieb, spielte und produzierte den Großteil der Songs alleine, das Gesamtwerk wurde dann schließlich 2015 veröffentlicht. Am 28.04. wird nun seine Nachfolge-EP Boomerang mit 7 Tracks darauf über das Label Play It Again Sam herausgebracht. Das sehenswerte Video des EP-Openers “Closedloop” wurde von RC Test Flight gefilmt, einem führenden Channel für Drohnentechnologie.


R3HAB – Trouble (feat. Vérité)

Single: Trouble (VÖ: 27.01.2017)

R3HAB

VÉRITÉ, die Singer-Songwriterin aus Brooklyn gesellt sich für die Single “Trouble” an die Seite von R3HAB und damit an die Spitze der globalen Dance Music. Eine Reihe von eigenen Songs und Remixen katapultierte den niederländischen DJ und Producer ins Rampenlicht, in Clubs und auf Festivals. Als Kollaborationspartner von Calvin Harris war er auf dessen Album Motion vertreten, mixte als Producer die Songs von Stars wie Taylor Swift, Rihanna und Beyonce. R3HAB war außerdem der erste elektronische Artist der Geschichte, der in China tourte und Shows in mehr als 10 Städten komplett ausverkaufte.

Good-To-Know: VÉRITÉ spielt am 03.04.2017 im Berliner Privatclub ihr erste und einzige Deutschlandshow vor Release ihres Debütalbums Mitte des Jahres


CUT_ – Tune In Tune Out

EP: tba

Cut_

CUT_ (gesprochen: cut underscore) ist ein Electronic-music Duo aus Amsterdam und wurde 2013 gegründet. Nachdem sie STROMAES “Papaoutai” coverten bzw. auf englisch interpretierten und der Original-Interpret ihre Version sogar auf Facebook teilte, ging es bei den beiden richtig los: sie spielten seitdem unzählige Shows und Gigs, zogen sich dann aber zum Songschreiben in die Französischen Alpen zurück, herausgekommen ist zum Einen die Single “Tune in Tune out”, eine EP ist in Vorbereitung und erscheint noch im Frühjahr.


HIGHS – Closetalkers

Album: Dazzle Camouflage (bereits erhältlich)

Highs

Die kanadische Band HIGHS verbindet sphärische Synthiesounds mit melodischen GItarrenklängen und einfallsreichen, nachdenklichen Texten. Verbunden einem eingängigen Beat verschafft dies dem Song “Closetalkers” Hit-Charakter. Ein close talker ist übrigens jemand, der einem im Gespräch zu nahe kommt und einem zu sehr auf die Pelle rückt. Von den HIGHS kann man das jedoch nicht behaupten, sie wissen wie man eindringliche Musik zu machen, ohne sich dem Hörer anzubiedern.


FAZERDAZE – Lucky Girl

Album: Morning Side (05.05.2017)

Fazerdaze

Was ihre Erfahrungen mit anderen Musikern angeht, war Amelie Murray kein “Lucky Girl”. Nach der High School, zog es die junge Künstlerin von Band zu Band, ohne je glücklich zu werden. Sie machte aus der Not eine Tugend und fing an alleine, bei sich im Schlafzimmer, unter dem Namen FAZERDAZE Songs aufzunehmen, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Was dabei herauskommt, ist träumerischer Pop, der so gar nicht einschläfernd wirkt.


JAKUZI – Koca Bir Saçmalik

Album: Fantezi Müzik (24.3.2017)

Jakuzi

JAKUZI zeigen, dass es auch 2017 noch möglich ist, Synthie-Pop zu machen, der nach den 80ern klingt und trotzdem enorm modern und kreativ wirkt. Dabei setzen sie der Kompliziertheit der Zeit kein Selbstmitleid entgegen, sondern versprühen einen selbstreflektierten Optimismus. Dazu passt, dass sie ihr Album Fantezi Müzik, in alter DIY-Manier, zuerst nur auf Kassette und – bis Paypal in der Türkei verboten wurde – über Bandcamp veröffentlicht haben. Nun erscheint das Album auch als in Deutschland.

Good-To-Know:Am 24.05. spielen JAKUZI im Monarch.


KARLIE APRIORI – Zu Mir

Album: tba

Karlie Apriori

KARLIE APRIORI verzichtet auf Glamour und aufwendige Produktionen. Nachdem sie nach Ausbildung und Studium nach Berlin gezogen ist, hat sie sich Eins geschworen: Sie möchte nur noch das machen, was sich richtig anfühlt. Und das ist ehrliche und vor allem gute Musik. “Zu Mir” verkörpert dies perfekt. Mit gebrochenem Herz, aber nicht verzweifelt, singt sie über die Liebe in Zeiten von Netflix und Facebook, ohne dabei in alte Plattitüden zu verfallen.


ANORAQUE – L I L A

Single: L I L A (bereits erhältlich)

Anoraque

ANORAQUE kommen aus Deutschland und der Schweiz. Ob sie es schaffen trotz, oder gerade wegen der räumlichen Distanz Musik zu machen, die man von Bands im deutschsprachigen Raum selten hören kann. Experimenteller Post-Punk trifft auf alternativen Indie, ohne zu verkopft zu wirken. Und so besingen ANORAQUE vergangene Liebesbeziehungen auf ihre ganz eigene Weise und nehmen einen dabei mit auf eine abwechslungsreiche Reise, die kein Anfang und Ende kennt, sondern nur ein immer weiter.