Locomore will mehr Bahn

Locomore_Beitragsbild_630
Katrin Seiler ist die Geschäftsführerin von Locomore | Foto: Lea Eichhorn

Das Berliner Start Up schickt den ersten crowdfinanzierten Fernzug auf die Schiene

Ein neuer Fernverkehrsanbieter zwischen Berlin- und Stuttgart. Das Start Up Locomore will günstiger und pünktlicher sein als die Züge der Deutschen Bahn. Am Mittwoch fand die Premierenfahrt im Beisein einer ganzen Horde Journalisten statt. Von Stuttgart ging es morgens nach Berlin und am nachmittag wieder zurück. Dabei klappert der Zug viele Unistädte, wie Hannover, Göttingen und Heidelberg ab. Der Start verzögerte sich um 40min, aber dann war der Zug an allen folgenden Bahnhöfen zu früh! Das ist für viele Bahnreisende eher die Ausnahme. CouchFM Reporterin Lea ist für uns ein Stück mitgefahren.

Jetzt anhören:

GESPRÄCHSSTOFF

Lea

VON Lea

Einmal am Tag fährt Locomore jetzt von Stuttgart nach Berlin und zurück. Das Versprechen: Der Fahrpreis liegt stets unter dem BahnCard50 Rabatt der Deutschen Bahn. In den knalloranen Zügen duftet es nach frisch gebrühtem fairtrade Kaffee und schwäbischen Brezeln. Wer mag, nimmt in einem der Themenabteile Platz. Hier kann kultiviert Reisebekanntschaft geschlossen werden.
Locomore Gründer Derek Ladewig ist gespannt, wie sein neues Angebot angenommen wird. In Zukunft kann er sich auch eine Ausweitung der Strecke vorstellen. Als Ergänzung zum großen Angebot der Deutschen Bahn eine gute Sache.

Locomore_Gemütliche-Abteile_630
Schlicht dunkelrot-oranges Design. Ganz schön gemütlich. | Foto: Lea Eichhorn
Locomore_Themanabteil-Startup-Networking_630
Von Startup Networking bis Weihnachtsbasteln. In den Themenabteilen ist für jeden was dabei. | Foto: Lea Eichhorn

Weiterführende Links

Website von Locomore


Autorin:
Lea