“Lasst uns froh und munter sein”

Uplifting
Foto: Nancy Simon

Heute wird die Musik laut aufgedreht und die Motivation ins unermessliche gesteigert.

Dies ist die Antwort auf das Klangkompott Zerbrechlichkeit, welches zum Baden im Selbstmitleid eingeladen hat. Damit ist nun endgültig Schluss, denn wir wollen mit euch fröhlich sein und das Leben in vollen Zügen genießen.

Jetzt anhören:

KLANGKOMPOTT

VON Alisha

UND Nancy

Das Jahr hat gerade erst begonnen und alles scheint möglich zu sein. Die besten Voraussetzungen, um die Ärmel hochzukrempeln und sich motiviert Ziele zu stecken die einen glücklich und fröhlich stimmen. Schluss mit Ablenkung und Prokrastination, jetzt wird was erreicht und sich das Glück ins Haus geholt.

Aus diesem Grund haben wir in diesem Klangkompott nicht nur die beste Gute Laune Musik am Start, sondern auch Tipps, wie man sich selbst motiviert und was erreicht.

  1. Habt ein Morgenritual:
    Entwickelt euch euer eigenes Morgenritual und seht, wie schnell es zur festen Gewohnheit wird. Das hilft euch, eure Aufgaben über den Tag besser erledigen zu können.
  2. Setzt euch Deadlines:
    Mit einem festen Termin im Kopf lässt es sich schneller und zielgerichteter arbeiten!
  3. Schreibt euch To-Do-Listen:
    Schreibt euch eure Ziele für den nächsten Tag auf und streicht sie voller Zufriedenheit am Abend durch. Das macht glücklich und verstopft den Kopf nicht mit unnötigen Dingen.
  4. Habt ein Tagebuch:
    Schreibt euch jeden Tag auf, was ihr Tolles erreicht habt. Das macht nicht nur unglaublich stolz, sondern motiviert richtig.
  5. Kennt eure Hochzeit:
    Lernt euren natürlichen Biorhythmus kennen und arbeitet vor allem dann, wenn ihr produktiv seid.
  6. Gönnt euch auch mal eine Pause:
    Auszeiten sind wichtig für Körper und Geist. Deshalb ruhig mal die Füße hochlegen und sich Zeit für sich selbst nehmen.

Wem das z.B. beim Hausarbeiten schreiben dennoch nichts nützt, kann sich getrost ans Studentenwerk wenden, oder sogar an einem Schreibmarathon teilnehmen.

Weiterführende Links

Hilfe beim Schreiben von Wissenschaftlichen Arbeiten


Autoren:

Alisha

& Nancy