Vorgestellt: kunstb – das Studierendenmagazin

„Die Kunst ist zwar nicht das Brot,…”

… wohl aber der Wein des Lebens“. (Jean Paul) Wein spielte auch eine Rolle bei der Gründungsgeschichte von kunstb. Ein Berliner Studierendenmagazin über Kunst und Kultur. Wir haben mit der Redaktion gesprochen.


UNIDSCHUNGEL
Jetzt anhören:


Kunstb ist selbstorganisiert und unabhängig. Sprich die Redaktion untersteht weder einer Fachschaft, einer Universität oder einer Stiftung. Dadurch sind sie frei indem worüber sie schreiben und wie sie sich präsentieren. Die Redaktion ist offen für Studierende aller Fachrichtungen und Universitäten. Hauptsache man interessiert sich für Kunst und Kultur und möchte darüber schreiben. Darüber hinaus ist es auch eine tolle Möglichkeit neue Leute kennenzulernen und sich fernab der Uni auszutauschen.

Coronabedingt trifft sich das Team aktuell online.

Weiterführende Links:

Homepage von kunstb


Autorin:

DelilahLilia