MORTIS

Klangkompott MORTIS

DeutschRap-Spezial

MORTIS zu Gast im Klangkompott

Mortis – Rapper und Musikproduzent aus Berlin. Aufgewachsen in der bergigen Provinz namens Harz führte ihn seine Leidenschaft für den HipHop und das eigene musikalische Schaffen vor einigen Jahren in unsere schicke Hauptstadt. Nach der ersten EP am Anfang des Jahres – darauf ein Feature von Marteria himself– bringt Mortis am kommenden Freitag (28.11.) sein Debütalbum “Hollywoodpsychose“ in die Elektronikmärkte und Online-Shops unseres Vertrauens.

[white_box] [four_columns_one]


KULTURKOMPASS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:
[/two_columns_one] [four_columns_one_last]


VON MARIE
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

couchFM-Moderatorin Marie hat zu diesem feierlichen Anlass des Debütalbums ein Klangkompott “DeutschRap-Spezial“ ausgerufen und Mortis zu sich ins Studio eingeladen. Gequatscht wurde neben der gemeinsamen harzlichen Heimat natürlich über die neue Platte – und zwischendurch auch schon mal reingehört in das gute Stück!

Marie und Mortis couchFM
couchFM-Moderatorin Marie und Rapper MORTIS

Mortis wächst im Süden des Harzes auf, fernab von großstädtischen (musikalischen) Einflüssen. Er findet früh zum HipHop – zu der Musik, die für ihn in der heimatlichen Provinz schnell Leidenschaft, Abgrenzung und Perspektive wird. Die Arbeit an dem eigenen Musikding bringt ihn schließlich mit 18 Jahren nach Hannover. Vorerst. Mortis – damals noch Mortis One – entwickelt sich musikalisch, hat erste größere Auftritte und arbeitet an ersten Mixtapes.

“Der goldene Käfig“ – die erste EP inklusive Marteria

Nach Hannover kommt Berlin. Mortis arbeitet weiter an der musikalischen Zukunft, landet mit Features auf Platten befreundeter Rap-Kollegen und veröffentlicht Anfang 2014 schließlich seine erste EP “Der Goldene Käfig“ – darauf ein Marteria-Feature. Die Musik ist handgemacht, alle Beats selbst gebaut, der Sound genreübergreifend und mit großen Pop- und Soulmomenten aufgeladen. Die Texte skizzieren das Leben der eigenen, vor großer Ungewissheit und zu vielen Möglichkeiten stehenden Generation. Es geht um das oft verquere Miteinander zwischen dir und mir, es wird kritisch zurückgeblickt auf die heimatliche Provinz und das momentane, reizüberflutete Großstadtleben reflektiert. Mortis’ Worte sind nicht selten hart und unverschönt, aber doch ehrlich und treffend.

Albumcover Mortis

Nach der EP ist vor der “Hollywoodpsychose“

Nach dem Release der ersten EP „Der goldene Käfig“ steht Mortis nun, zehn Monate später, mit seiner Debüt-Platte am Start: “Hollywoodpsychose“. Sie erscheint am 28.11. und umfasst 13 Songs, allesamt von Mortis handgeschrieben und selbst produziert, so auch die erste Single “Eigentlich“. Sound- und erzähltechnisch knüpft das Album an die EP an und ist gleichzeitig mehr: Mehr Vielfalt, mehr Pop, mehr Tiefe, mehr Gefühl und dennoch eine lupenreine Rap-Platte mit großen Beats, Samples und Worten.

Mit dem Album kommt der Kurzfilm in drei Akten

Mortis will sein Debütalbum nicht nur akustisch, sondern auch visuell erlebbar machen und hat deshalb zu “Hollywoodpsychose“ ein Kurzfilmskript geschrieben: Die drei Musikvideos zu den Songs “Einmal Sonne“, “Letzter Strohhalm/Renn“ und “Silikon aus Liebe“, die nacheinander veröffentlicht werden, erzählen aufeinander aufbauend eine Geschichte über exzessives Leben, die Suche nach Anerkennung und Zugehörigkeit, Enttäuschung, Hoffnung und Liebe.


 weiterführende Links:

MORTIS auf Facebook


[two_columns_one] [white_box]

Autorin: Marie

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:
[button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/marie-stiller/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Marie[/button]

[button link=“http://www.couchfm.de/sendungen/klangkompott/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Klangkompott[/button] [button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/redaktionen/musikredaktion/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Musikredaktion[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]