Festivalstyles

Festival-Outfits Titel
(Foto: http://i.huffpost.com/)

Welcher Outfit-Typ bist du?

Wir stellen uns doch alle jeden Pack-Tag vor einem Festival die selbe Frage: Was nehme ich mit? Was ziehe ich an? Auf jeden Fall ist die Sorge berechtigt. Man möchte etwas Nettes zum Anziehen und das Gepäck sollte trotzdem überschaubar sein. Wir haben ein paar Tipps gesammelt, wie ihr euch am besten kleidet und was ein paar nützliche Geheimtools sind.
  [white_box] [four_columns_one]   icon_BIG_Musiknerds


MUSIKNERDS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:

[/two_columns_one] [four_columns_one_last] icon_BIG_Musiknerds


VON Natalie
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

Erlaubt ist, was gefällt.

Generell gilt auf Festivals: Trage, was du magst. Die jeweilige Musikrichtung gibt den Stil ja sowieso schon etwas vor. Aber ein paar Sachen kann man trotzdem bedenken, damit man immer gut und passend angezogen ist. Anhand der Fotos zeigen wir euch, auf was ihr achten sollt.


Style 1: Fashionista

1. Festival
(Foto: http://peaceloveworld.com/)

Empfehlenswert: Wenn ihr im Hotel übernachtet und Zugang zum VVIP Bereich habt. 

Sehr hip unterwegs, die Girls! Und erst die deutliche gute Laune! Das Schuhwerk sieht auch bequem aus und die kurzen, luftigen Sachen sind anscheinend gut für das Wetter geeignet.
Aber:
1. Weiß wird schmutzig.
2. Wer hat auf Festivals Haarstylingprodukte oder gar Stylisten dabei?
3. Netter Überwurf, aber ebenso nette Stolperfalle.
4. Einen Hut verliert ihr bei der kleinsten Windbrise.


Style 2: Waterproof

2. Festival
(Foto: houseoftrill.com)

Empfehlenswert: Wenn ihr auch bei Regen Spaß haben könnt

Ja, beim Festival kann es sehr schmuddelig werden. Als ob ihr nicht vorgewarnt wurdet! Die Mädels machen das beste daraus. Gummistiefel? Check. Regenjacke? Check. Regenschirm? Check. (Tipp für die Dame links: keinen Regenponcho dabei? Müllsack hilft!) Eine Frage bleibt aber: Wie haben sie die Flasche und die Dose aufs Gelände bekommen?


Style 3: Clone

3. Festivals
(Foto: ttp://i4.birminghammail.co.uk/)

Empfehlenswert: Wenn eure BFF dabei ist.

Ihr habt eure Begleitung verloren? Keine Sorge! Ihr müsst keine lästige  Personenbeschreibung machen, sagt einfach: „Sieht genauso aus wie ich“.
Aber stylemäßig gar nicht übel: Gummistiefel für den Fall der Fälle, Jeansshorts gehen immer, Hemd/Jacke um die Hüften wirkt lässig und schützt vor plötzlicher Kälte. Wenn Blumenband, dann ist die Größe perfekt, da es euch nicht nervt und trotzdem zeigt wie süß ihr seid.


Style 4: Wild Cat

4. Festival
(Foto: http://i.huffpost.com/)

Empfehlenswert: Wenn ihr irgendwas toll findet und auffallen wollt (auch für Kerle!)

Eigentlich ist es euch total egal, was der Rest denkt und ihr findet euer Outfit geil. Tobt euch aus! Zeigt eure Liebe zu weiß-roten Streifen und weißen Sternen auf blauem Hintergrund! Zeigt Haut! What happens at a festival stays at a festival! Habt Spaß! Die anderen sind eh zu betrunken, um euch irgendwann wiederzuerkennen. Alternativ: Ganzkörperanzüge, Boratunterwäsche, Bodypainting.


Mehr Tipps uns Tricks hört ihr im Beitrag. Auch die Meinungen der Berliner Studenten kommen hierbei nicht zu kurz.


[two_columns_one] [white_box]

icon_BIG_Musiknerds

Autorin:
Natalie

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“https://www.couchfm.de/events/festivalsommer-2015/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Festivalsommer 2015[/button]

[button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/archiv/musiknerds/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Musiknerds[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]