radioAktiv

Banner_komprimiert

Mit einem Trommelwirbel und ganz viel Konfetti kündigen wir unsere Semesteropening-Party an: radioAktiv!

Und der Name ist Programm. Wir holen das Studentenradio raus aus dem Studio und stellen es für Euch auf die Bühne! Auf dem Programm stehen Livemusik von drei Bands, Wortkunst, Moderation und ein DJ. Das Ganze steigt am 28. April 2016 ab 20 Uhr im Erdreich an der TU und der Eintritt ist frei. Folgende Künstler erwarten Euch an dem Abend:

[two_columns_one]

ludwigwright

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Ludwig Wright

Mit Musik von dem Singer/Songwriter Ludwig Wright wird der Abend eingeleitet. Ganz alleine ohne viele Instrumente oder Bandmitglieder wird er Euch mit seinem bewegenden Sound verzaubern. Ludwig Wright ist Halbdeutscher, Halbbrite und ständig von beiden Kulturen beeinflusst. Seine Musik ordnet er selbst als britisch ein und spielte erst kürzlich einen Gig nach dem anderen in England. Jetzt ist er endlich wieder in Berlin und auch wir können ihn live genießen!

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

Daiana Lou

Nach Ludwig Wright steht die soulige Band Daiana Lou auf der Bühne und wird für viel gute Stimmung sorgen. Das Duo kommt aus Frosinone in Italien, lebt aber seit 2015 in Berlin und erfüllt die Straßen unserer Stadt mit Ihrem Sound und einer Prise Amy Winehouse. Die Bandmitglieder heißen Daiana Mingarelli und Luca Pignalberi, die sich von Soul, Blues und italienischer Folklore inspirieren lassen und uns schon einmal einen Vorgeschmack auf den Sommer geben!

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Daiana Lou

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

Stereofysh

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Stereofysh

Zu späterer Stunde wird es elektronischer, aber auch jazziger: Dafür steht das Trio Stereofysh, bestehend aus den zwei Geschwistern Lysann und Gunnar Zander und zusätzlich Lars Dietrich, der, der auf jeden Fall sehr viele Instrumente zur Hand nehmen wird. Nachdem Stereofysh im März noch am anderen Ende der Welt aufgetreten sind, sind Sie inzwischen gerade frisch wieder in Berlin!
Fotocredit: Jörg Frank

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

Nick Pötter

Nick Pötter ist in der Poetry-Slam Szene ein bekannter Name: Schließlich hat er 2013 den Titel „Berlin-Brandenburg-Meister“ abgesahnt. Mit viel Humor und Wortspiel steht er als Wortkünstler auf unserer Bühne. Wie Nick selbst sagt, ist er ansonsten häufig in „Backstage-Baracken“ zu sehen. Und falls Ihr Nick kennen wollt, kommt jetzt die gute Nachricht: Wir haben gar keinen Backstage-Bereich ;-)

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

nick

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

13014961_10208066209126868_2049018813_n

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Max Böhner

Max Böhner studiert deutsche Literatur und Kunstgeschichte an der HU. 2015 feierte sein Stück „Iphigenie, geh heim!“ Premiere am Theater im Kino, Berlin. Des Weiteren schreibt er vor allem Lyrik und Kurzprosa. Seine Gedichte waren bereits bei „Artistania“ Berlin ausgestellt. Ansonsten bastelt er gerade an einem Fotografieprojekt und plant sein nächstes Stück.

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

Christopher Ramm

Christopher Ramm studiert Theaterwissenschaft und Politik an der Freien Universität Berlin und arbeitet als Musiker und Theatermacher unter anderem für das Kollektiv Girl to Guerilla, in Berlin. Seit mehreren Jahren schreibt er zudem Prosa und Lyrik, die in verschiedenen Inszenierungen verarbeitet, bis jetzt aber noch nicht veröffentlicht wurden. Bei uns habt Ihr also als einer der ersten die Chance zu hören, was Christopher schreibt!

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

13023642_10208066036082542_51010837_n.png

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

Silent G

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Silent G

Zum krönenden Abschluss macht unser Musikredakteur Aljoscha alias Silent G mit seinem DJ Set noch einmal so richtig Druck. Mit basslastigen House- und Techno Tracks wird er die Aftershowparty eröffnen und alle Tanz- und Feierlustigen elektronisch durch die Nacht begleiten. Es wird dunkel, es wird spät, es wird laut. Das stumme G aka Silent G freut sich auf euch!

[/two_columns_one_last] [divider] [two_columns_one]

Das Resümee

Wir haben es geschafft! Unsere erste hauseigene Party hat den Auftakt des Sommersemesters 2016 gebührend gefeiert. Und wie das so aussieht, wenn ein Studentenradio aus dem Studio rausgeht und live vor Ort auf der Bühne steht, schaut Ihr Euch am besten selbst an.

[/two_columns_one] [two_columns_one_last]

KAD_7870

[/two_columns_one_last] [divider]

Lust bekommen unsere Künstler live zu sehen?

Hier noch einmal die wichtigsten Eckdaten:

Wann? 28. April 2016 ab 20 Uhr
Wo? Erdreich an der TU, Ernst-Reuter-Platz 1, Berlin
Wieviel? Eintritt: frei!