Zwischen Rebellion…

…und staatlicher Kontrolle

DT64 – das erste Jugendradio der DDR

Radiosender gibt’s in Berlin heute wie Sand am Meer. Für jeden ist da musikalisch was dabei: Für Vati, für Omi, für Kulturinteressierte und nicht zuletzt für die, die mehr auf Wort, als auf Musik stehen. Doch vor allem die Berliner Jugend kann aus dem Vollen schöpfen und aus einer Vielzahl von Radiosender genau den für sich wählen, der musikalisch und inhaltlich am besten zu ihnen passt – ob Indie, HipHop, Rock, R’n’B, ob aktuelle Charts oder doch alles in einem. Aber das war nicht immer so.

[white_box] [four_columns_one]


MUSIKNERDS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:

[/two_columns_one] [four_columns_one_last]


VON Marie
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

In der DDR gab es lange Zeit kein Radioprogramm für die Generation U20. Doch dann, im Jahr 1964 war es soweit: DT64, der erste Jugendradiosender der DDR erblickte das Licht der Radiowelt. Was damals noch keiner ahnte: DT64 sollte eine bewegende Geschichte zwischen Rebellion und staatlicher Kontrolle prägen. couchFM-Musiknerd Marie hat zusammen mit Frank Menzel, einem ehemaligen DT64-Musikredakteur, einen Blick zurück auf den ostdeutschen Hörfunk geworfen.

Frank Menzel
Frank Menzel

[two_columns_one] [white_box]

Autorin:
Marie

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:
[button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/marie-stiller/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Marie[/button]

[button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/archiv/musiknerds/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Musiknerds[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]