Wie auch wir vergeben unseren Schuldigern

Ist Donald selbst schuld daran, dass er immerzu Schulden hat? © DISNEY

Schuld und Schulden

Wie moralisch sprechen wir über Schulden? Wie ökonomisch verhandeln wir moralische Schuld? Macht man sich schuldig, wenn man seine Schulden nicht begleicht? Oder wenn man keine Reue zeigt? Über diese Fragen habe ich mit dem Politikwissenschaftler Dirk Schuck vom Centre Marc Bloch in Berlin diskutiert.

 

STUDENTENFUTTER

Die entlegensten Dinge werden im Deutschen manchmal mit demselben Wort bezeichnet. Schuld und Schulden sind so ein Fall — klingt fast gleich, meint was ganz anderes. Schließlich unterscheiden wir ja im Alltag zwischen ökonomischen Verbindlichkeiten, also Schulden, die mit Geld und Kredit zu tun haben, und moralischer oder sozialer Schuld. Wenn wir uns schuldig fühlen oder jemandem einen Gefallen schulden, hat das mit Geld oft gar nichts zu tun.


Und trotzdem: Schuld und Schulden sind komplizierte Geschwister. Immer wieder erinnert die öffentliche Debatte um Schulden daran, dass Kredite auch eine moralische Dimension haben: Selbst schuld, wer Schulden hat. Soweit kommt’s noch, dass wir den Pleite-Griechen ihre Schulden zahlen. Wenn du nunmal Schulden hast, musst du sie bitteschön auch zurückzahlen. Du kannst nicht zahlen? — Du faules Stück! Wenn du wenigstens ein bisschen Schuldbewusstsein hättest… An Schulden zerbrechen Freundschaften, Ehen und diplomatische Beziehungen, sogar unter Christen, obwohl die ja, siehe Vaterunser, ihren Schuldigern eigentlich gerne vergeben.

Auch moralische Schulden haben ungute Folgen. Wenn man Pech hat, verfolgt einen das schlechte Gewissen nach einer üblen Tat für immer. Besser man “zahlt” seine Schuld irgendwie zurück: Na gut, ich schulde dir ja noch einen Gefallen. Okay, ich bin schuld, aber du bist an was anderem schuld, also sind wir jetzt quitt! Reicht das jetzt als Entschuldigung? Was willst du denn noch? Wir gucken also auch bei moralischer Schuld, was das kostet und wann die Rechnung beglichen ist. Im Ernstfall dann eben erst nach ein paar Jahren Gefängnis.

Was Schulden mit Moral und Schuld mit Ökonomie zu tun hat, darüber habe ich mit dem Politikwissenschaftler Dirk Schuck gesprochen. Er meint: Was Schuld und Schulden betrifft, wird in Zukunft vielleicht alles besser, auf jeden Fall aber wird alles anders!

 

Weiterführende Links:

Bundeszentrale für politische Bildung

 

Produktionsteam:

Moderation: Charlotte Thielmann

Aufnahmeleiter: Sebastian Schade

Kamera: Pauline Weise, André Igisch

Ton: Jonathan Boese


Delilah

Autoren:
Charlotte