Wände

© Pixabay

KLANGKOMPOTT


Wände und Musik ? Das klingt erst einmal eigenartig. Man denkt bei Musik an große Emotionen, Liebe, Sehnsucht, Melancholie, aber an Wände ? Bei näherem Hinsehen findet sich jedoch viel mehr als gedacht. Nicht nur „Another brick in the wall“ von Pink Floyd ist ein Beispiel, auch viele andere Songs wie zum Beispiel „Ducks on the wall“ von den Kinks, in dem Ray Davies den Tapetengeschmack seiner Ehefrau auf die Schippe genommen hat.

Es gibt Songs wie „Wall of Glass“ von Liam Gallagher, die die Wand als Symbol verwenden, um über die Dinge zu reflektieren, nach denen man sich sehnt und von denen man oft durch „Wände“ (dickere oder dünnere) getrennt ist. Simon and Garfunkel besingen die Wand eines U-Bahn-Schachtes, Jerry Lee Lewis die biblische Geschichte von Belsazzar, dem eine Flammenschrift auf einer Wand erscheint, Norah Jones ein Bild an der Wand, das sie an eine gerade zerbrochene Beziehung erinnert.

Das und noch viel mehr im Klangkompott am 18.09.19 um 17:00 Uhr im Radio bei ALEX Berlin auf der 91Null oder zum Nachhören für sieben Tage in der ALEX Berlin-Mediathek nachhören!


Autor:

DelilahStefan