Streik an den Berliner Unis

“Wir machen Dampf – Arbeitskampf!” Studierende auf einer Demo im Juni 2018 | © Lena Himmler

Das lange Frühjahr der Tarifverhandlungen

Nach wochenlangen Streiks und insgesamt neun Verhandlungsrunden ist es im Juli 2018 endlich zu einer Einigung im Tarifkonflikt zwischen den studentischen Beschäftigten und den Berliner Unis gekommen. Über die Ups and Downs der Einigung diskutierten wir mit Franziska (TVStud) und Jana Seppelt (ver.di) in unserem couchFM Studentenfutter zum Thema Streik.

 

STUDENTENFUTTER

Am 16. Januar 2018 legten die studentischen Beschäftigten zum ersten Mal seit 32 Jahren ihre Arbeit nieder. Ihre Forderung lautete da noch: 14 Euro Stundenlohn und eine Kopplung des Gehalts an den Tarifvertrag der Länder.

Es folgten Warnstreiks und viele Verhandlungsrunden. Am 4. Mai zogen Tausende unter dem Motto „Tarifverhandlungen für Alle“ vors Brandenburger Tor. Mitte Mai wurde eine ganze Streikwoche daraus und im Juni folgte dann der „Mega-Streik“.

In unserem couchFM Studentenfutter werfen wir einen Blick zurück auf das lange Frühjahr der Tarifverhandlungen und diskutieren über die Ergebnisse, Konsequenzen und die Zukunft mit Franziska von TVStud und der ver.di-Gewerkschaftssekretärin Jana Seppelt.

 

Kundgebung von TVStud am 13.06.2018 | © Lena Himmler

 

Weiterführende Links:

TVStud

GEW

ver.di

An dem Streik lässt sich was studieren (taz)

Tarifvertrag steht, TU befriedet (Tagesspiegel)

 

Produktionsteam:

Moderation: Delilah Yasemin Werdermann & Florenz Gilly

Aufnahmeleiter: Sebastian Schade

Bildmischer: Tim Bosse

Kamera: Lena Himmler & Fabian Mroß

Ton: Pauline Weise


Delilah

Autoren:
Delilah

Florenz

& Florenz