Schlaflose Nächte

Sleepless Night. Quelle: pixabay

Mit der Musik kriegt ihr kein Auge zu

“Schlafen kann ich, wenn ich tot bin!” Das ist dieses Mal das Motto im Klangkompott. couchFM-Moderator Sebastian hört heute mit euch in Songs, in denen die guten und schlechten Seiten von schlaflosen Nächten besungen werden.

KLANGKOMPOTT

Klar, als Student will man das Leben bis auf die letzte Minute genießen. Deswegen wird häufig am eigentlich so wichtigen Schlaf gespart. Und damit das gelingt, benötigt es dazu auch den passenden Soundtrack. Somit verbindet viele Musiker und Studenten verbindet eine Sache: Sie lieben es die Nacht zum Tag zu machen! Möglich machen es wenige Verpflichtungen und ungeregelte Tagesabläufe.

Kein Wunder also, dass schlaflose Nächte ein beliebtes Thema in vielen Songs in der Popmusik sind. Wach zu bleiben, wenn der Rest der Welt im Bett liegt, kann viele Gründe haben. Party machen, tanzen oder mit dem Partner Spaß haben gehören sicher zu den beliebtesten Gründen. Aber manchmal können auch unerfreuliche Dinge einem den Schlaf rauben und oft ist es nicht die gute Laune mit Freunden, sondern eine Krankheit oder die Arbeit in einer Nachtschicht, weswegen man kein Auge zu bekommt. Zu jedem Grund gibt es mindestens einen Song und eine kleine Auswahl bekommt ihr dieses Mal im Klangkompott vorgestellt.

Das und noch viel mehr wird im Klangkompott am 13.05.19 um 17 Uhr im Radio bei ALEX Berlin auf 91,0 MHz oder 7 Tage danach in der ALEX Berlin-Mediathek erklärt.