Santa Claus comes tonight

© Jana Judisch

Das Studierendenwerk schickt Engel in die Stadt

Spätestens wenn die Moderator*Innen im Radio Last Christmas ankündigen, weiß auch der letzte Bescheid: Es dauert nicht mehr lang bis Weihnachten. Geschenkeshopping kann ganz schön auf den Geldbeutel drücken. Wer sich was dazuverdienen will und umwerfend in rot mit Jutesack aussieht, kann ja mal beim Studierendenwerk vorbeischauen: deren Weihnachtsaktion ist nämlich wieder angelaufen. CouchFM-Reporterin Lena hat sich frühzeitig bescheren lassen.

Jetzt anhören:

Unidschungel Logo

UNIDSCHUNGEL

Das Studierendenwerk Berlin schickt in der Weihnachtszeit wieder Studierende in alle Ecken der Stadt. Man kann sich als Weihnachtsmann, -frau oder -engel anmelden und sich was dazuverdienen, in dem man vor und an Weihnachten im Kostüm beschert. Und das Ganze lohnt sich: es springen durchschnittlich 500 Euro heraus.

Die Aktion gibt es schon seit 1949. Damals bescherten ausschließlich Weihnachtsmänner – aber so etwas gehört der Vergangenheit an. Deswegen fliegt in diesem Jahr zum allerersten Mal die Weihnachtsfrau durch Berlin – bisher war sie nur der schlaue Kopf hinter dem Weihnachtsfest und hat am Nordpol das ganze Jahr lang das Goldene Buch geführt. Nun bekommt sie endlich ihre eigene Tour. Vielfalt ist dem Studierendenwerk wichtig. Ob Weihnachtsfrau, schwarzer Weihnachtsmann oder muslimischer Engel: Jeder ist willkommen, mitzumachen.

Nach der Anmeldung absolvieren alle Engel einen Workshop, und dann wird der Jutebeutel gefüllt und es geht los: in Kitas, Vereine oder zu Familien “auf Tour”. Die Studierenden singen Lieder, lesen (nur Positives!) aus dem Goldenen Buch und verteilen Geschenke.

Die Reservierung eines Engels ist simpel: telefonisch unter 030-939397711, per Email an weihnachtsmann@stw.berlin oder online hier. Anmelden könnt ihr euch persönlich im Büro in der Hardenbergstr. 34.

CouchFM wünscht euch frohe Feiertage!


Lena G

Autorin:
Lena G.