Playlist zum Magazin vom 30.01.2015

SATELLITE STORIES – Heartbreak

Album: Vagabonds (VÖ: 06.03.2015)

Satellite Stories - HeartbeatDass Finnland musikalisch mehr zu bieten hat als Metal, das zeigen nicht zuletzt erfolgreiche Indie-Bands wie die Satellite Stories. 2013 waren sie hier bei uns in Deutschland mit ihrem Song “Campfire” zum ersten Mal großflächig im Radio zu hören, wie ein jahr später mit “Australia (Never Let Her Go)”. Parallel dazu ist die Band für Konzerte durch ganz Europa gereist – ganz so wie Vagabunden. Und daran angelehnt ist auch der Titel des im März erscheinenden dritten Albums der Band “Vagabonds”, mit dem sie die Indie-Rock-Fahne weiterhin hochhalten.
Good-To-Know: SATELLITE STORIES spielen am 19.03. im Frannz.


ALEX AMSTERDAM – Miss Rainbow

Album: Come What May (VÖ 23.01.2015)

Alex Amsterdam - Miss RainbowGroßgeworden in den 90ern wurde Alex Amsterdam mit Grunge und Indie sozialisiert – da gehörte es dann auch dazu, Oasis hart zu feiern. Und die sollten dann auch Einfluss auf die Musik haben, die er zu Beginn seiner eigenen Laufbahn machte. Mittlerweile hat er sein zweites Album veröffentlicht: “Come What May”. Und darauf bekennt er sich nun erstmals voll und ganz zum Pop. Er lässt das Indie und zeigt, wie gefestigt er heute als Singer/Songwriter ist. Das zeigt auch die erste Single “Miss Rainbow” – gestandener Pop mit zarten Worten, aber auch viel Gitarrenbums.
Good-To-Know: ALEX AMSTERDAM spielt am 26.03. im Mein Haus am See


I’M NOT A BAND – Lion

Album: Oceans (VÖ 30.01.2015)

I'm Not A Band - LionI’m Not A Band sind in der Tat keine Band im klassischen Sinne, sondern ein Electro-Duo aus Berlin! Hinter dem Projekt stecken Stephan Jung und Simon Ortmeyer, die Clubmusik auf klassische Klänge treffen lassen und dabei noch selbst Hand und Stimme anlegen: Stephan spielt Violine und Simon singt. Dabei entstehen zarte Melodien und wachsende, markante Soundteppiche. Die gibt’s auch auf dem neuen, dritten Album des Duos zu hören: “Oceans”.
Good-To-Know: I’M NOT A BAND spielen am 31.01. im Bi Nuu


BETTY WHO – Somebody Loves You (Starsmith Remix)

Album: Somebody Loves You: Remixes EP (VÖ: 22.07.2014)

Betty Who - Somebody Loves You“I’d just like to make people dance“, das schreibt Betty Who auf ihrem Facebook-Profil. Und das ist es auch, das ihre Musik am besten beschreibt: Frischer, gut gelaunter Synthy-Pop mit Beat und Flow. Betty Who – das ist die 23-jährige, in Sydney geborene Jessica Newham. Mit 14 hat sie erste Songs geschrieben, mit 16 ist sie nach New York gezogen – für die Musik – und dort dann erstmals auf einer Bühne gestanden.  “Somebody Loves You“ ist Betty Whos Debütsingle, die erstmals 2013 erschien und ein Jahr später erneut in mehreren Remix-Versionen veröffentlicht wurde.


ZUGEZOGEN MASKULIN – Plattenbau O.S.T.

Album: Alles brennt (VÖ: 13.02.2015)

Zugezogen Maskulin - Plattenbau O.S.T.Ziel eines jeden Praktikanten ist wohl, aus der geleisteten Arbeit so viel mitzunehmen wie möglich. Wie das zufriedenstellend für alle Beteiligten laufen kann, zeigt die Geschichte des Berliner HipHop-Duos Zugezogen Maskulin: Der Rapper Grim104 lernte 2010 während seines Praktikums bei einem Online-Rapmagazin Rap-Kollege Testo kennen und zusammen liefern sie seitdem deutschsprachigen, die Gesellschaft reflektiertenden Rap ab. “Plattenbau O.S.T.” ist die dritte Single des im Februar erscheinenden zweiten Albums “Alles brennt” und ein höchst autobiografischer Solo-Song von Testo.
Good-To-Know: ZUGEZOGEN MASKULIN spielen am 24.04. im Lido


GUSTER – Endlessly

Album: Evermotion (30.01.2015)

Guster - EndlesslyGuster sind was die Bandgeschichte angeht, alte Hasen im Musikbusiness: 1992 lernten sie sich an der Tufts Uni in Massachusetts kennen und haben bis zum heutigen Tag sieben Alben herausgebracht. Doch eingestaubt klingen sie mit ihrem Dream-Pop und seinem frischen, lockeren und atmosphärischen Sound bei weitem nicht. Dafür sorgte nicht zuletzt Richard Swift, Bassist von The Black Keys, mit dem sie ihr der neuestes Album “Evermotion” aufgenommen haben.
Good-To-Know: GUSTER spielen am 10.03. im Privatclub


Das Magazin zum Nachhören: