Playlist zum Magazin vom 26.08.2016

TIMOTHY AULD – City Lights

Album: City Lights (Vö: 09.09.2016)

MartinezDass TIMOTHY AULD ein Händchen für Musik hat ließ sich bereits von Kindesbeinen an feststellen. Während seiner Jugend lernte der Multi-Instrumentalist Klarinette, Klavier und Saxofon zu spielen und brachte sich selbst noch das Gitarrespielen bei. Somit beherrscht der Produzent und Songwriter drei elementare Instrumente der Jazzmusik und so ist es nicht überraschend, dass sich auch in seiner Musik auch viele Jazz als auch Funkelemente finden lassen.
TIMOTHY AULD kann man am Besten als Brite mit bayrischen Wurzeln beschreiben, denn seine Kindheit und Jugend verbrachte der Sohn zweier Briten im oberbayrischen Weilheim. Was auffällt ist, dass sein Lebenslauf genauso ambivalent wie seine Herkunft scheint. Nach dem Abitur zog es den Musiker zunächst nach München, wo er ein Studium der Amerikanistik begann. Ein Studienabbruch und eine Umzug nach London folgten, um am Londoner “Institute for Contemporary Music Performance” Songwriting zu studieren, nur um ein Jahr später wieder nach München zurück zu kehren. Auch wenn TIMOTHY AULD fast hin-und hergerissen scheint zwischen den zwei Städten; so drückt er doch klar und deutlich seien Liebe für das Grossstadtleben im Allgemeinen in seiner ersten Single “City Lights” aus dem gleichnamigen Debütalbum aus.
TIMOTHY AULDS Debütalbum wird am 09. September erscheinen und wer gefallen an seiner Musik findet kann ihn auch in Berlin live am 14.09. im Musik & Frieden erleben.


MAXINE KAZIZ – Zug nach Berlin

Single: Zug nach Berlin (Vö: 07.10.2016)

MartinezMAXINE KAZIZ Musikstil steht ganz im Zeichen kontemporärer deutscher Popmusik, tanzbare Musik mit vielen elektronischen Elementen. Überraschend ist jedoch, dass sie ursprünglich so garnichts mit Popmusik am Hut hatte, ist sie doch eigentlich klassisch ausgebildete Muscialsängerin. Wie sich aber nun hören lässt, blieb auch die Wahlberlinerin von den Einflüssen des Berliner Elektrosounds nicht unberührt.
MAXINE KAZIZ ist viel herumgekommen in ihrem jungen Leben. Sie lebte bereits in Basel, Hamburg und Mykonos, doch jetzt hat sie endgültig in Berlin Wurzeln geschlagen. Inspiration für ihre Musik gewinnt sie aus ihrem alltäglichen Leben. Für sie ist Musik nicht nur ihre große Leidenschaft sondern auch eine Form der Vergangenheitsbewätigung. Seien es verflossene Liebhaber, Sex, Zukunftsängste oder Essstörungen, unter denen sie während ihrer Jugend litt; all das sind Themen, die sie in ihren Liedern anspricht und verarbeitet.
Wie der Singletitel “Zug nach Berlin” bereits annehmen lässt, spielt ihre Wahlheimat eine prägnate Rolle in dem Song, denn es geht vor allem um eine Liebesbeziehung, die ihren Anfang in Berlin fand. Die Single wird voraussichtlich am 07.10.16 veröffentlicht. Ein gesamtes Debütalbum soll der Singleveröffentlichung folgen, jedoch steht bisher weder ein Veröffentlichungsdatum noch ein Albumsname fest.
Good to know: Am 11.12. spielt MAXINE KAZIZ in Berlin im Privatclub.


ELENA – Leichter

Album: Elena (Vö: 13.05.2016)

Zio & Royal CollectiveElena Bongratz, bekannt unter ihrem Künstlernamen ELENA, ist die jüngere Schwester von Star-Geiger David Garrett. Ähnlich wie ihr Bruder, ist sie schon in jungen Jahren sehr strebsam. Sie tanzt Ballett, lernt früh Klavier und erspielt sich mit Ehrgeiz und Talent diverse Preise bei renommierten Wettbewerben wie „Jugend musiziert“.
Nach dem Abitur entscheidet sie sich ebenfalls eine Musikerkarriere anzustreben und studiert zunächst Jazz-Gesang und Jazz-Klavier in Maastrich. Sie denkt jedoch um, und entscheidet sich schließlich für ein Bachelor-und Masterstudium in Kulturwissenschaften. Den Traum von einer Karriere als Sängerin gibt sie aber trotzdem nicht auf und produziert im Anschluss an ihr Studium eine EP in Eigenregie, allein finanziert von ihrem Erspartem. Ihre Bemühungen zahlen sich aus, denn durch ihre EP-Veröffentliuchung lernt sie das Berliner Produzenten Kaans de Lutin kennen mit denen sie ihr Debütalbum Elena produziert hat.
ELENAS Single “Leichter” handelt von der Erleichterung, die man spürt, wenn eine ohnehin kaputte Beziehung sein Ende findet. Trotz der schweren Thematik kommt der Song sehr beschwingt daher und hat den perfekten Sommer-Sound. Käuflich erhältlich ist “Leichter” ab dem 02.09.


ELASTIQ – Mir gehts gut

Single: Mir gehts gut (Vö: 26.08.2016)

Sportfreunde StillerDie Band ELASTIQ gibt es seit 2014 und besteht aus fünf Musiker, die allesamt aus der Eifel stammen. Obwohl es ELASTIQ erst seit zwei Jahren gibt, war die Band bereits als Supportact mit auf Tour für Jupiter Jones und für Kassalla.
Bemerkenswert ist, dass jeder der fünf Musiker aus einer jeweils anderen musikalischen Richtung stammt, was den einzigartigen Sound von ELASTIQ begründet. Desweiteren gibt es unter den fünf Bandmitgliedern keine fest zugewiesenen Instrumente. Es kommt also auf Konzerten vor, dass die Musiker ihre Instrumente untereinander tauschen oder gar ein ganz neues Instrument auf die Bühne bringen. Unter diesen Gesichtspunkten scheint der Bandname ELASTIQ auch sehr plausibel, denn dadurch kommt die Flexibilität und Experimentierfreudigkeit der Band zum Ausdruck. Die Single “Mir gehts gut” passt sich genau diesem Konzept an, denn in dieser besingt die Band ihre entspannte und unbeschwerte Lebenseinstellung. Die Single.wird voraussichtlich am 26.08. erscheinen.


PAPER KITES – Bloom

Single: Bloom (Vö: 26.08.2016)

Harrison BromePAPER KITES – das sind fünf australische Musiker aus Melbourne, die bereits seit der Schulzeit miteinander musizieren.
PAPER KITES sind schon etwas länger im Musikgeschäft. Erste Aufmerksamkeit erhielt die Indie-Folk Band im Jahr 2010 durch ihre Single “Bloom”. Nach und nach wurde die Single immer bekannter und wurde immer öfter auf sozialen Netzwerken geteilt. Somit baute sich die Band eine beachtliche Fanbase auf. Heute, 6 Jahre später, kann die Band auf ein Gesamtwerk zurückblicken, das 3 EPs und 2 Studioalben umfasst. Besonders in ihrer Heimat konnte die Band bisher großen kommerziellen Erfolg verzeichnen; ihr aktuelles Album twelvefour hat es sogar bis auf Platz 8 der australischen Albumcharts geschafft.
Auch wenn PAPER KITES dieses Jahr bereits eine erfolgreiche Europa-Tournee absolviert haben, kehren sie diesen September nach Deutschland zurück, um, unter anderem, in Hamburg auf dem Reeperbahnfestival zu spielen. Für Berlin sind bislang leider keine weiteren Konzerte der Band geplant.


BALL PARK MUSIC – Whipping Boy

Album: Every Night The Same Dream (Vö: 19.08.2016)

The WhollsUnd auch eine zweite australische Band ist bei uns diese Woche im couchFM Freitagsmagazin vertreten. Diesmal stammen die Musiker jedoch aus Brisbane. Die fünf-köpfige Band BALL PARK MUSIC, bestehend ausschließlich aus ehemaligen Musikstudenten, ist bereits seit 2008 im Musikgeschäft unterwegs. Bei so einer lang-jährigen Präsenz überrascht es nicht, dass die Band es mit der Zeit geschafft hat sich einen relativ hohen Bekanntheitsgrad in ihrer Heimat zu erspielen. BALL PARK MUSICs viertes Studioalbum Every Night the Same Dream ist bereits am 19.08. erschienen und auch dieses Mal bleibt die Indie-Rock/Pop-Band ihrem Sound treu. In ihrem Song “Whipping Boy”, der sich auch auf dem neuen Album befindet, schafft es die Band eine perfekte Mischung aus typischer Indie-Band Melancholie und energiegeladenem Rock zu generieren. Definitiv sehr hörenswert!
Wer mehr von BALL PARK MUSIC hören möchte, muss sich bisweilen gedulden, denn zur Zeit Touren die Australier nur durch ihre Heimat.


AVEC – NFYT

Album: WHAT IF WE NEVER FORGET (Vö: 23.09.2016)

TieksAVEC ist eine junge Österreicherin mit toller Stimme, die eine vielversprechenden Karriere vor sich. Treue couchFM-Hörer mögen sie bereits kennen, denn wir spielten ihre Musik bereits im letzten Jahr und sind nach wie vor große Fans. AVEC scheint eine Vorliebe für Acronyme zu haben, denn nicht nur ihr Künstlername, sondern auch ihre Single “NFYT” scheinen Abkürzungen mit einer tieferen Bedeutung zu sein. Im Falle der Single “NFYT” steht der Titel für “not forgiving you this”. Es handelt sich hierbei um einen wunderbar melancholischen Song in dem AVEC von ihrem Herzschmerz ueber einen Seitensprung aus der Sicht der Betrogenen erzählt. “NFYT” ist die zweite Single aus ihrem kommenden Album WHAT IF WE NEVER FORGET, das am 23.09. erscheinen wird.

AVEC kann man auch live erleben. Am 25.09. kommt sie mit ihrer WHAT IF WE NEVER FORGET-Tournee nach Berlin und wird im Austerclub spielen.


JOSIENNE CLARKE and BEN WALKER – The Waning Crescent

Album: Overnight (Vö: 14.10.2016)

Leon Francis FarrowJOSIENNE CLARKE and BEN WALKER sind ein britisches Folk-Duo. Die beiden waren 2014 für zwei BBC Folk Awards nominiert, gewannen 2015 den Preis für das „Beste Duo” und ihr Album Fire and Fortune erreichte Platz 1 der Amazon Folkcharts in Großbritannien.
Nach zwei-jähriger Veröffentlichungspause kehren die Musiker am 14.10. nun mit ihrem vierten Album Overnight zurück. Die dazugehörige erste Single hat den schönen Titel “The Waning Crescent”. Was bemerkenswert ist, dass es in diesem Song dem Duo perfekt gelingt Clarkes Texte und ihre außergewöhnlichen Stimme mit Walkers Arrangements und seinem ausdrucksstarken Gitarrenspiel zu verbinden. Ein Must-Listen für alle Folk-Liebhaber! Konzerte des Duos in Berlin sind zur Zeit leider nicht angekündigt.