Playlist zum Magazin vom 22.01.2016

Venom Is Bliss – Mountains

Album: Foals Run Wild (VÖ: 12.02.2016)

Seit Anfang 2013 machen die fünf Kölner Jungs von Venom is Bliss schon Musik und nahmen ihr erstes Album „Back To Reversia“, so wie die EP „Gravity“ komplett in Eigenregie in einer 1-Zimmer-Wohnung auf. Nach diesen zwei selbstproduzierten Veröffentlichungen steht nun mit „Foals Run Wild“ das große Debüt der sympathischen Band an. Musikalisch bewegen sie sich zwischen Indie, Electro und Pop, und legen mit der Single ‘Mountains’ einen schönen Appetizer hin.


Autograf – Metaphysical (feat. Janelle Kroll)

Album: TBA

Autograf sind keine Unbekannten – ihre Songs haben über 35 Millionen Plays auf Soundcloud. Bekannt wurden sie vor allem durch Remixe von Stevie Wonder, Lorde, Pharrell und ODESZA. Davor waren alle drei Mitglieder im Kunstsektor tätig und haben sich dann zusammengeschlossen um Musik auf Underground Loft Parties aufzulegen. Im März wird die Kombo eine EP veröffentlichen, auf der auch ihr Kollaborationsprojekt ‘Metaphysical’ mit Janelle Kroll enthalten sein wird.  Ihr Motto: ‘It’s about leaving your mark on the world. It’s about leaving your Autograf.’


Teleman – Fall In Time

Album: Brilliant Sanity (VÖ: 08.04.2016)

‘Fall in Time’ ist der Vorbote des zweiten Albums Brilliant Sanity von Teleman. 2013 startete das Londoner Quartett seine Karriere mit ihrer Debütsingle ‘Cristina’. Doch auch davor waren drei der vier -Tom Sanders, sein Bruder Johnny und Pete Cattermoul – schon zusammen in der Band Pete and the Pirates aufgetreten, die sich 2012 auflöste. Thomas Sanders sagt über den neuen Song: “Fall in Time’ was one of the most exciting songs to record with Dan Carey. It takes you on a journey from its very sparse, slightly sinister introduction into a pounding refrain. […] It’s funny how such a dark and heavy song can have an element of optimism to it.


Nadeah – Kansas

Album: While the heart beats (VÖ: 26.02.2016)

Die gebürtige Australierin ging mit 18 Jahren als Straßenmusikern nach Paris, feierte danach Erfolge mit the loveGods in England und trat zurück in Frankreich dem Künstlerkollektiv Nouvelle Vague bei. Seit 2011 ist Nadeah nun auch als Solokünstlerin unterwegs und beeindruckt nun mit ihrem neuen Album: Fließend bewegt sich Nadeah zwischen großem Popmusik-Gestus, tanzbarem Disco-Groove und dem Brückenschlag zu ihrer Vergangenheit im Alternative-Rock. Mit ‘Kansas’ präsentiert Nadeah ihre zweite Single aus ihrem im Februar erscheinenden Album ‘While the heart beats’.


Enter Shikari – Redshift

Album: TBA

Post-Hardcore? Trancecore? Beides Begriffe mit denen die Band Enter Shikari beschrieben werden kann. Dass sie ziemlich rockige Wurzeln haben, zeigt auch ihr Einsatz als Vorband von Linkin Park 2008. Dass sie allerdings auch definitiv ein Herz für elektronische Musik haben, ihre Auftritte als Vorband von The Prodigy 2009. Die seit 2003 bestehende Band hat mittlerweile vier Studioalben veröffentlich und dabei auch einige gesellschaftskritische Songs veröffentlicht. Mittlerweile sind diese Themen jeder eher alltäglichen Dingen gewichten und statt Rock gibt es jetzt mehr Elektronik, unter Einsatz von Dubstep-Elementen. Die Veröffentlichung des neuen Albums ist bisher noch nicht angekündigt, aber wir warten gespannt in welche Richtung, sie sich entwickeln. Ihr Song “Redsweep” lässt feinste EDM-Musik vermuten.

Good-to-know: Treten am 24.März im Huxley’s auf.


Charity Children – Whispering Still

Album: Fabel (VÖ: 26.02.16)

Bei Charity Children handelt sich um eine Folk-Pop-Band aus Neuseeland, die sich mittlerweile in Berlin angesiedelt hat. Hier fingen sie 2011 als Straßenmusiker an und bereits 2013 veröffentlichten sie in Eigenregie ihr Debütalbum “The Autumn Came”. Ihr zweites Album “Fabel” finanzierten sie durch Crowdfunding und nach einem Jahr Produktionszeit wird es am 26. Februar veröffenticht. Die erste Single des Albums ist der Song “Whispering Still”, ein sanfter, melodiöser Folk-Pop-Song der zum Mitreißenlassen einlädt. Der Song handelt von dem Gefühl kurz vor einem Zusammenbruch, dem Moment, wenn einen die Komplexität des täglichen Wahnsinns zu überrollen droht. Einem Gefühl, mit dem sicherlich jeder Großstädter früher Bekanntschaft macht.

Good-To-Know: Im April und Mai kommt die Band auf Deutschland-Tour.


Alligatoah – Du bist schön

Album: Musik ist keine Lösung (VÖ: 27.11.2015)

Wer kennt ihn nicht, den unterhaltsamsten Barden des Hip-Hop, Alligatoah? Obwohl laut offizieller Webseiten-Aussage besteht Alligatoah ja eigentlich aus dem Rapper Kaliba69 und dem Beatproduzenten DJ Deagle. Wobei das natürlich inoffiziell nur zwei Gestalten sind, die sich Alligatoah ausgedacht hat, um nicht so ganz allein an seinen Tracks zu feilen. Die sind dann auch meistens geprägt von lyrisch anspruchvollen Texten in denen Alligatoah auf humorvolle und mehrdeutige Weise aktuelle Themen der Zeit angeht. Man könnte schon fast sagen, er macht gesellschaftskritisch-humorvollen Hip-Hop. Sein aktuelles Album “Musik ist keine Lösung” ist die jetzt die vierte Perle in einer Reihe von ausgebufften Musiksammlungen und beschert und mit “Du bist schön” die zweite Singleauskopplung.

Good-to-know: Tritt am 02.04. in der Max-Schmeling-Halle auf.


GoGo Berlin – Kids

Album: Electric Lives (VÖ: 20.08.2015)

Fünf Männer und drei Schnauzer: So in etwa kann man die Rockgruppe aus Dänemark beschreiben, die seit 2010 gemeinsame Sache macht. Ihr erstes Album erschien 2013 und nannte sich “New Gold”. Die danach folgenden Touren verschafften der Band über 300 Auftritte und brachten sie sogar nach Indien und China. 2015 legte die Band dann mit ihrem zweiten Album “Electric Lives” nach, das in den legendären Hansa Studios in Berlin produziert worden ist. Gelohnt hat es sich, denn auch das neue Album wurde ihnen in Dänemark wieder unter den Fingern weggerissen und ihr Song “Kids” wurde in Deutschland bereits in diversen TV-Shows gespielt.


[two_columns_one] [white_box]

Autoren:
Anna & Christina W.

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:
[button link=“https://www.couchfm.de/archiv/playlist/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Playlist[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]