Playlist zum Magazin vom 09.09.2016

PHORIA – Everything Beta

Album: Volition (Vö: 03.06.2016)

PhoriaPHORIA, das sind fünf Briten die richtig guten Alternative Rock produzieren. Jeb, Ed und Trewin kennen sich bereits seit der Grundschulzeit und musizieren zusammen. Alle drei studieren und ziehen später zusammen nach Brighton, um ihre musikalische Karriere voran zu treiben. Dort vervollständigen dann Tim und Seryn die Band.

Good-To-Know: PHORIA spielen am 24.10. in der Berghain-Kantine, präsentiert von couchFM.


BOXED IN – Forget

Album: Melt (Vö: 23.09.2016)

Boxed InBOXED IN heißt eigentlich Oli Bayston und ist ein britischer Songwriter und Produzent aus London. Die Liebe zur Musik hat er wohl schon mit in die Wiege gelegt bekommen: sein Vater ist Pianist, seine Mutter ist Opernsängerin. Als Teenager schreibt er bereits seine ersten Songs auf dem Klavier. Später zieht es BOXED IN zum Musikstudium nach Manchester, während dessen er in einer Indie-Band namens Keith spielt. Nach dem Studium zieht er in die englische Hauptstadt und beginnt als BOXED IN Songs zu schreiben. Dabei entsteht erstmal alles am Computer, bevor seine alten Bandkollegen seine Sounds mit ihren Instrumenten einspielen. Das Musikvideo zu “Forget” ist hier in Berlin entstanden.


KESHAVARA – Creator of Rain feat. GIO

Album: Keshavara (Vö: 30.09.2016)

KeshavaraKESHAVARA ist multikulturell geprägt: aufgewachsen in Köln, Indien und mit dem Vater auf Tournee (indischer Jazz- und World-Percussionisten Ramesh Shotham). Keshav Purushotham ist Sänger und Songschreiber und ist Kopf der Band Timid Tiger. Nun erscheint sein erstes Soloalbum und dies ist von seiner Reise zu seinen indischen Wurzeln inspiriert. Das ganze Album beschäftigt sich mit den Fragen: Was sind die eigenen Wurzeln und wo komme ich her?


LADYHAWKE – Wild Things

Album: Wild Things (Vö: 03.06.2016)

LadyhawkeHinter LADYHAWKE steckt der “Ein-Frau-Synth-Pop-Act” Pip Brown aus Neuseeland. Ihr Debütalbum erreichte 2008 Platz 1 der Album-Charts in Australien und Neuseeland, in Großbritannien stieg es auf Platz 16. In ihrer Heimat Australien wurde LADYHAWKE bereits mit mehreren Newcomer Preisen ausgezeichnet. “Wild Things” schrieb und produzierte Pip Brown, nachdem sie ihrer Alkoholsucht ein Ende gesetzt hatte und sich fortan gesünder ernährte. “Wild Things” ist die zweite Single-Veröffentlichung aus dem gleichnamigen Album. Nach der eher düsteren Vorgängerplatte ist ihr ein fröhliches Synth-Pop Album gelungen, das für LADYHAWKE nebenbei auch von therapeutischer Wirkung war.


IDA LONG – Rainbow

Album: Rainbows & Tears (Vö: 11.11.2016)

Ida LongMit Rainbows & Tears erscheint im Herbst das zweite Album der schwedischen Pop-Sängerin IDA LONG. Die Single “Rainbow” ist die erste Singleauskopplung aus dem Nachfolgerwerk ihres Debütalbums, mit dem sie Platz 11 der schwedischen Charts erreichte. Mit Rainbows & Tears ist ihr laut schwedischen Kritikern ein einheitlich geschlossenes und zugleich sehr abwechslungsreiches Album gelungen. Oft erinnern ihre feinen, melancholischen Popmelodien etwas an eine junge Kate Bush. IDA LONG – den Namen sollte man sich definitiv merken, denn vielleicht wird ihr mit Rainbows & Tears endlich der wohlverdiente internationale Durchbruch gelingen.


MATT SIMONS – Lose Control

EP: When The Lights Go Down (Vö: 30.09.2016)

Matt SimonsMit dem “Catch & Release”-Remix vom niederländischen DJ-Duo Deepend hat MATT SIMONS europaweit den Durchbruch geschafft. In Deutschland erreichte er mit über 450.000 verkauften Tracks sogar Platin Status. Seine neue Single “Lose Control” vereint seine sanften, eingängigen Melodien mit smoothen Elektro-Sounds. Es ist die erste Veröffentlichung aus der Ende September erscheinenden EP When the Lights Go Down.


THE YUM YUM’S & MAT MCHUGH – High Up!

Album: High Up! (Vö: 26.08.2016)

THE YUM YUM’S & MAT MCHUGHHinter YUM YUM steckt ein Mann namens Chrome, der mit seinem Team als DJ und Veranstalter auch hinter der gleichnamigen Partyreihe steht. In rund 15 deutschen Städten bringen Chrome und seine DJ-Kollegen vom YUM YUM-Team regelmäßig die Tanzflächen zum Beben. Sie betreiben auch den erfolgreichen Musik-Blog www.chromemusic.de. Der australische Singer/Songwriter MAT MCHUGH gehört inzwischen zu Chromes Stammgästen, denn er war bereits auf anderen YUM YUM Veröffentlichungen zu hören. Auf dem Album High Up! treffen zeitgemäße Beats und Elemente aus den verschiedensten Genres auf MAT MCHUGHs gefühlvolle Songs im Surfer-Sound. Mit “High Up!” erscheint nun ein erster Vorgeschmack auf das gleichnamige, bald erscheinende Album.

K.I.Z. – Halbstark

Album: Sexismus Gegen Rechts (Vö: 10.07.2009)

K.I.Z.K.I.Z. ist eine Berliner Hip-Hop Gruppe, die sich bereits im Jahr 2000 gründete. Die vier Jungs sind besonders bekannt für ihre sexistischen, provokanten Texte in Verbindung mit einer Packung schwarzem Humor, Sarkasmus und Zynismus sowie selbstironischer Darstellungen. In ihrer Musik äußern sie sich oft kritisch über die heutige Politik und Gesellschaft. Wie schon 2011 kandidieren Maxim und Nico bei der bevorstehenden Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin als Spitzenkandidaten für “Die PARTEI”. Im Juli 2015 erschien ihr aktuelles Album Hurra die Welt geht unter.