Playlist zum Magazin vom 08.04.2016

PRISM TATS – Never Been Shy

Album: Prism Tats (Vö: 15.04.2016)

Prism Tats Never Been ShyDer Südafrikaner Garrett van der Spek steht hinter Prism Tats und hat das selbstbetitelte Album selber geschrieben und produziert. Er zog für sein Studium erst nach Seattle und dann weiter nach Los Angeles, wo er jetzt wohnt. Am 15.04. erscheint die Garage-Pop-Platte Prism Tats, “Never Been Shy” ist die dritte Single-Veröffentlichung daraus.


HOT PANDA – Same House

Album: Bad Pop (Vö: 08.04.2016)

Hot PandaSeit 2006 existiert die Band HOT PANDA aus Vancouver. Das Trio bestehend aus Frontman Chris Connelly, Musikinstrumentalistin Catherine Hiltz und dem Schlagzeuger Aaron Klassen bringen nun ihre neue Platte Bad Pop heraus. Darin verbinden sie rauen Punk Rock mit warmen Sounds des Psychodelic. Massive Gitarrensounds und einschlagende Schlagzeug fallen dabei besonders auf.  Nach einer Tournee in Nordamerika kommen sie nun auch nach Berlin.

Good-to-know: 25.05  im Auster Club Berlin


EINARINDRA – Sometimes I’m wrong

Album: Stories (Vö: 20.05.2016)

EinarindraStories heißt das neue Album des isländischen Sing- und Songwriters EINARINDRA, die am 20.05 erscheint. Die Single “Sometimes I´m wrong” gibt einen ersten Einblick in die musikalische Welt elektronischer Beats und atmosphärischen Gesangs. “Am Anfang eines jeden Songs steht eine Melodie. Etweder durch Gesang, Piano oder Gitarre vorgetragen. Danach überführe ich diese Melodie in mein elektronisches Reich”, sagt der Künstler über den eigenen Schaffensprozess. Den emotionalen Zugang zu seinen Liedern fand er in einer abgelegenen Waldhütte außerhalb von Reykjavik.


GUNDELACH – Fjernsynet

EP: Gundelach (Vö: 13.05.2016)

GundelachDer Norweger Kai Gundelach bringt am 13.05.2016 seine erste EP Gundelach heraus. Ende 2015 konnte GUNDELACH erste Aufmerksamkeit mit seiner Single “Spiders” gewinnen und Festivals in Skandinavien spielen. Die Auskoppelung “Fjernsynet” ist durch eine analoge elektronische Produktion geprägt und wird der Mittelpunkt der erscheinenden EP sein.

Good-to-know: Spielen am 14.04. im Musik und Frieden


DOOMSQUAD – Pyramids on Mars

Album: Total Time (Vö: 29.04.2016)

DOOMSQUAD Total TimeDie Geschwister Trevor, Jaclyn und Allie Blumas formen gemeinsam die Band DOOMSQUAD. Ursprünglich als loses Kunstprojekt begonnen, bringt die kanadische Band mit Total Time bereits ihr sechstes Album heraus. In psychedelischen Stücken geht es in dem Album um die Vermischung von Politik und Musik auf Genre-Mixen aus Techno, Folk und allem dazwischen. “Pyramids on Mars” ist die erste Single aus dem Album.


MINE – Essig auf Zucker

Album: Das Ziel ist im Weg (Vö: 15.04.2016)

MINEIn Stuttgart geboren und aufgewachsen ging MINE Anfang 20 nach Mainz um Jazzgesang, Producing und Composing zu studieren. Die heute 30-jährige experimentiert gerne und nutzt auch mal außergewöhnliche Instrumente wie das Toy Piano oder eine Autoharp. Daraus entsteht dann ein Sound, der nach Jazz, Hip Hop, Folk und Indie klingt, getragen von ihrer markanten Alt-Stimme. 2013 startete sie ein Großprojekt in ihrer Wahlheimat Mainz. Mit Hilfe einer 80-tätigen Crowfunding-Aktion organisierte sie ein Konzert zusammen mit dem Mainzer Orchester, Sounddesignern und ihrer Band.

Good-to-know: Am 03.05.16 im Bi Nuu Berlin


THE STRUMBELLAS – Spirits

EP: Spirits (Vö: 18.03.16)

The Strumbellas_Spirits (1)THE STRUMBELLAS ist eine sechsköpfige Band aus Toronto, die mit ihrer neuen EP „Spirits“ eine Folklore-Hymne schaffen. Mehrstimmiger Gesang, catchy Melodien und große Gefühle zeichnen ihren Sound aus und erinnern dabei an Mumford and Sons und Lumineers. Nun stehen sie vor den 10 Millionen Spotify Streams. Bis Ende Juli touren Simon Ward, David Ritter, Jon Hembrey, Izzy Ritchie, Darryl James und Jeremy Drury touren durch Kandada und die USA.