Playlist zum Magazin vom 06.02.2015

MARK RONSON feat. BRUNO MARS – Uptown Funk

Album: Uptown Special (VÖ: 23.01.2015)

Mark Ronson-Bruno Mars Uptown-FunkDer New Yorker Nachwuchsproduzent Mark Ronson hat die Charts bisher mit diversen Remixen mit Popgrößen wie Amy Winehouse, Robbie Williams und Lily Allen gestürmt. Jetzt will er mit seinem aktuellen Soloalbum durchstarten – und das so richtig! Das neue Album “Uptown Special” gleicht einer nicht enden wollenden Funk-, Soul- und R&B-Party mit der richtigen Mischung aus funky, groovy und sexy. Für die erste Single “Uptown Funk” hat sich Mark Ronson Bruno Mars geschnappt. Beide sorgen zusammen für einen tollen Retro-Sound, der einen sofort auf die Dancefloors der 70er und 80er Jahre katapultiert.


DEICHKIND – Porzellan und Elefanten

Album: Niveau Weshalb Warum (VÖ 30.01.2015)

Deichkind_Porzellan und ElefantenVerrückt, provokant und einzigartig: Das sind Deichkind. Die Songs der Hamburger prägen die Partyszene in Deutschland und ihre Live-Shows sind nach wenigen Stunden ausverkauft. Das am 30.01. erschienene Album “Niveau Weshalb Warum” knüpft an das Erfolgskonzept an. Allein der Song “Porzellan und Elefanten” klingt zunächst nach ganz neuen Tönen à la Robin Schulz, enthält aber dann doch noch die typischen Deichkind-Hymnen mit saftigen Beats und intelligent witzigen Texten.

Good-To-Know: DEICHKIND spielt am 28.04. in der Max-Schmeling- Halle.


MODEST MOUSE – Coyote

Album: Strangers to Ourselves (03.03.2015)

Modest Mouse - Strangers to OurselvesDie erfolgsversprechende Musikkarriere von Modest Mouse begann schon im Jahre 1993. Auf neue Musik von den alteingesessenen Indie-Rockern mussten die Fans jetzt jedoch ganze sieben Jahre warten – erst diesen Frühling meldet sich Modest Mouse mit einem neuen Album zurück. “Coyote” ist die zweite Singleauskopplung von “Strangers to Ourselves” und schürt die Vorfreude auf den Nachfolger von “We were Deat Before The Ship Even Sank”. Im Video zu der Indie-Ballade begibt sich übrigens, basierend auf einer wahren Begebenheit aus 2002, tatsächlich ein Kojote auf eine Zugreise.


PRIORY – Weekend

Album: Weekend EP (VÖ 14.10.2014)

Priory_WeekendDas amerikanische Elektro-Pop-Duo “Priory”, bestehend aus Brandon Rush und Kyle Sears, gründete sich 2009 in Portland, Oregon. Im November letzten Jahres veröffentlichten sie dann ihre erste EP “Weekend”. Deren Highlight ist der gleichnamige Song, in dem es um die Flucht vor der Realität geht: “(…) everyone feels oppressed by an authority figure at some point in life”, sagen die beiden in einem Interview und suchen in ihrer Single mit Ohrwurm-Garantie nach einem Ausweg aus der Wirklichkeit.


THE MINUTES – Cherry Bomb

Album: Live Well, Change Often (VÖ: 06.02.2015)

The Minutes - Cherry BombNachdem das irische Trio 2011 ihr Debütalbum „Marcata“ veröffentlicht hat, ließen sie sich ganze drei Jahre Zeit, um ihren neuen, rockigeren Sound zu finden. Sie tourten durch die ganze Welt und spielten als Support von den Foo Fighters, Kings of Leon und Flogging Molly. Bei ihrer ersten Single hat sich das Trio von Elvis und dem Glam-Rock der 70er Jahre inspirieren lassen und so treffen krachige Gitarren auf ein treibendes Schlagzeug. “Cherry Bomb” ist die zweite Single aus dem aktuellen Album “Live Well, Change Often”.
Good-To-Know: THE MINUTES spielen am 21.02. im Bang Bang Club.


ABAY – The Boat

Album: The Boat EP (VÖ 06.02.2015)

ABAY - The BoatMit ABAY beschert sich Aydo Abay, wie der Musiker eigentlich heißt, sein eigenes 2.0. Der ehemalige Blackmail-Sänger hat alte Grenzen abgebaut und sich neu sortiert. ABAY ist die Essenz, ein Neuanfang, die Kernkompetenz, Leidenschaft und musikalische Spielwiese des Wahlkölners, der nach seinem Live-Debüt in akustischem Gewand nun auch wieder verstärkt auf elektrische Gitarren und klassische Bandbesetzung setzen wird. Ende 2014 erschien die erste EP als Solokünstler, “The Boat” ist ABAY’s vielversprechender Nachfolger.


ANDREYA TRIANA – Gold

Album: Giants (VÖ: 20.03.2015)

Andreya Triana - GiantsAndreya Triana wurde vom Evening Standard als eine der einflussreichsten Londonerinnen  gefeiert. Sie hat bereits mit Top-Künstlern und -Produzenten, wie etwa Flying Lotus oder Bonobo, zusammengearbeitet. Letzterer produzierte ihr Debütalbum, das die FAZ zur „Platte der Woche“ machte, und das von vielen Musikzeitschriften bejubelt wurde. Die erste Auskopplung “Gold” aus dem im März erscheinenden Album “Giants” ist ein absoluter Ohrwurm. Andreya Triana gelingt es, mit Hilfe ihrer einzigartigen, zugleich verletzlichen und ehrlich-rauen Stimme, verschiedenste Stilrichtungen und Sounds zu einem homogenen Mix verschmelzen zu lassen.


Das Magazin zum Nachhören: