Neu in der Playlist KW 42

SAN CISCO – SloMo

Single: SloMo (VÖ: 28.10.2016)

San Cisco

Seit 2015 sind die Australier von SAN CISCO an ihrem neuen Album. Den ersten Song, den sie nach ihrem Album Gracetown schrieben, erscheint nun als Single als Vorgeschmack auf das neue Werk. Anders als der Titel “SloMo” es erwarten lässt, haben die vier wieder mal einen tanzbares Song für eure Ohren geschaffen.


BILLY MOMO – Drive

Album: Seven Rivers Wild (VÖ: 11.11.2016)

Billy Momo

Das Projekt BILLY MOMO wurde 2007 von den schwedischen Musikern Tomas Juto und Oskar Hovell als Duo gegründet. Mittlerweile kamen noch weitere fünf eigenständige Musiker hinzu. Diese Combo reflektiert mit dem Song “Drive” Ambitionen und das Streben nach Träumen, aber auch über die Angst, dass alle Versuche umsonst sein und man am Ende am selben Ort landet könnte, an dem die Reise begonnen hat.


MEADOWS – Dream Of You

EP: The Only Boy Awake (VÖ: 21.10.2016)

Meadows

Hinter MEADOWS verbirgt sich der schwedische Christoffer Wadenstein, der in den letzten Jahren viel herumgekommen ist: von Skandinavien über Deutschland bis nach England und Amerika -natürlich mit Gitarre. Nun erscheint seine Debüt-EP The Only Boy Awake veröffentlicht.


PHORIA – Everything Beta

Album: Volition (VÖ: 03.06.2016)

Phoria

Die Bandmitglieder von PHORIA wuchsen zusammen auf dem Land auf und machen schon sehr lange gemeinsam Musik, was den sehr reifen Sound erklärt. Im Juni haben die Jungs aus Brighton ihr Debütalbum Volition veröffentlicht und jetzt kommen sie endlich nach Berlin um ihre Songs in der Berghain Kantine vorzustellen.

Good-To-Know: PHORIA spielen am 24.10. in der Berghain Kantine – präsentiert von couchFM


KLEZ.E – Mauern

Album: Desintegration (VÖ: 12.01.2017)

KLEZ.E

Tobias Siebert und seine Band KLEZ.E haben sich vor etwa einem Jahr dazu entschlossen, das alte, ewige Feuer neu zu entfachen. Entstanden ist ihr viertes Album, das seine Reise im Jahr 1989 beginnt und seine Hörer im Hier und Jetzt wieder ausspuckt. In den letzten Jahren arbeitet Tobias Siebert u.a. mit ME AND MY DRUMMER, ENNO BUNGER und PHILIPP BOA.

Good-To-Know: KLEZ.E spielen am 16.03.17 in der Berghain Kantine


ERIK JONASSON – Autumn Falls

Single: Autumn Falls (VÖ: 14.10.2017)

Erik Jonasson

Nachdem die erste Single “Like A Funeral” innerhalb kürzester Zeit über 1 Millionen Spotify-Klicks erreichen konnte und als Feature für die Serie “Vampire Diaries” dienten, folgt jetzt die zweite Single “Autumn Falls” des jungen Singer-Songwriters ERIK JONASSON. Sie erzählt davon wie man sich auf Veränderungen vorbereitet und gleichzeitig auf das, was übrig geblieben ist zurückblickt.


PRETTY MERY K – Big Brown Eyes

EP: Big Brown Eyes (VÖ: 14.10.2017)

Pretty Mery K

PRETTY MERY K – das sind Meryem Kilic, Michael Fromme und Dirk Häfner. Nach ihren zwei Studioalben Oh und Rowboat veröffentlichten PRETTY MERY K aus Berlin eine neue EP mit dem Namen Big Brown Eyes. Die gleichnamige Single ist eine poppiger und fröhliche Nummer, die zeigt, dass die Band ihre kleine Krise nach der Trennung vom Bassisten überstanden hat.

Good-To-Know: PRETTY MERY K spielen am 23.10. im Privatclub


SIN FANG – Never Let Me Go (feat. Soley)

Album: Spaceland (VÖ: 23.09.2016)

Sin Fang

Sindri Már Sigfússon, besser bekannt als SIN FANG, hat sein Album Spaceland in L.A. und in Island, seiner Heimat, aufgenommen. Es ist sehr zeitgenössisch und hat einen Sound, zu dem der Isländer kein Blatt vor den Mund nimmt, sich in Abgründe wirft und dabei auf Unterstützung von Gästen wie Jónsi, Sóley, Jófríður Ákadóttir (Pascal Pinon) und Farao zählen kann.


KRAKÓW LOVES ADANA – Once In July

EP: tba (VÖ: tba)

KRAKÓW LOVES ADANA

“Once In July” ist eine wunderbarer Song, der wie kein anderer den besten Soundtrack für den Herbst liefert. Der warme Klang lässt einen kurz innehalten und die Zeit für ein paar Minuten vergessen. Das Duo KRAKÓW LOVES ADANA kreiert seit 2006 gemeinsam Musik, mit einer reduzierten Instrumentierung und verträumter Intimität.


LEAN BRAVO – Good Love

EP: Made To Fit (VÖ: 28.10.2016)

Lean Bravo

Nach dem High School Abschluss in Chile kam der heute 23-jährige LEAN BRAVO vor wenigen Jahren nach Berlin – im Gepäck: nur seine Gitarre und der Traum als Musiker durchzustarten. Mit Musikschul-Stipendium, Talent-Wettbewerben und einer ganzen Reihe Features auf Berliner Musikprojekten hat Lean den Reifeprozess zur musikalischen Eigenständigkeit im Schnelldurchlauf absolviert. Seine Debüt-EP gibt einen EInblick auf sein musikalisches Schaffen.

Good-To-Know: LEAN BRAVO spielt am 27.10. im Auster-Club