Neu in der Playlist KW 39

WOLF PARADE – You´re Dreaming

Album: Cry Cry Cry (Vö: 07.10.17)

Wolf Parade

Nach dem Erfolg ihrer ersten Konzerte seit 5 Jahren (!) im vergangenen Jahr, die nach 5 Minuten bereits alle ausverkauft waren, kommen die Kanadier WOLF PARADE jetzt mit ihrem neuen, sehr energetischem Album Cry Cry Cry. Es überzeugt durch mitreißende Hymnen und ist ganz in Manier der vorherigen Alben. Die stromgeladenen Songs aus dem ersten Album seit 7 Jahren begeistern und führen unweigerlich zu guter Laune.


DA CRUZ– Virose

Album: Eco do Futuro (Vö: 06.10.17)

Da Cruz

Die Texte aus dem neuen Album Eco do Futuro handeln von Brasilien und beschäftigen sich mit den Problemen des Landes. Ein Land, das zwischen Revolution und Resignation schwankt. Oder um es mit den Worten der Sängerin Mariana Da Cruz zu sagen: „Brasilien ist gerade im Begriff sein Lächeln zu verlieren.“ Das Album scheut keine politischen und musikalischen Reibungen. Die Musik lässt sich als elektro-akustischer Trip beschreiben, der unter anderem auch Einflüsse aus dem Hip-Hop oder Dub aufweist. Aber auch die afrikanischen Wurzeln der Sängerin beeinflussen die Musik der Band, die mit diesem Album sicherlich dem einen oder anderen im Gedächtnis bleiben wird.


CARROUSEL – C’est la vie

Album: Filigrane (Vö: 29.09.17)

Carrousel

Das neue Album des französisch-schweizerischem Duos ist bereits ihr viertes Album. Nach einer Tour mit über 200 Konzerten, in der das Dou viele Eindrücke sammeln konnte, bekommen wir nun ein Album präsentiert, das eine individuelle Mischung aus Folk, Chanson, Weltmusik und Pop darstellt. Die Songs aus dem Album leben von den Stimmen der beiden Bandgründer Sophie Burande und Léonard Gogniat. Man spürt bei den Songs die gemeinsame Lebensgeschichte der beiden die sich in Südfrankreich kennenlernten.


AMADOU & MARIAM – Bofou Safou

Album: La Confusion (VÖ: 22.09.17)

Amadou & Mariam

Der Song „Bofou Safou“ ist anders. Man kann deutlich die afrikanische Herkunft von AMADOU und MARIAM heraushören. Die beiden Grammy-Nominierten sind wahre Größen in der Musikwelt und können einiges an interessanten Auftritten vorweisen. So spielten sie zum Beispiel bei den Eröffnungszeremonien der letzten beiden FIFA-Weltmeisterschaften und bei dem Friedensnobelpreis-Konzert zu Ehren von Barack Obama. Außerdem waren sie auch schon mit Coldplay und U2 auf Tour. Das Lied „Bofou Safou“ ist ein fröhlicher Song, dem man eine gewisse Leichtigkeit anmerkt. Ihr neues Album La Confusion wurde unter anderem von Manu Chao produziert.


CURTIS HARDING – Need Your Love

Album: Face Your Fear (Vö: 27.10.17)

Curtis Harding

Der neue Song „Need Your Love“ von CURTIS HARDING ist ein grooviger, fröhlicher Soul Song, wobei vor allem die außergewöhnliche Stimme von CURTIS HARDING hervorsticht. Der Künstler wurde nach seinem Debütalbum 2015 von zahlreichen Medien gelobt. So schrieb zum Beispiel der Rolling Stone: „Vom Backgroundsänger zur neuen Soul Hoffnung: Ein großes Debüt“. Nach seinem ersten Album folgten zahlreiche Konzerte, Festivalauftritte und der eine und andere Besuch beim Fernsehen.


SC MIRA – Free

EP: Keep Crawling (22.09.2017)

SC Mira

2013 trafen sich Singer-Songwriter Sadye Cage ihren zukünftigen Gittaristen Ty Vega auf einer Party. Gemeinsam begannen sie im kanadischen Winnipeg Musik zu machen und erste Konzerte zu spielen: Sc Mira war geboren. 4 Jahre später haben sie eine feste vierköpfige Band und mischen Pop und Rock wie nur wenige andere Bands. Besonders Cages Stimme sticht heraus und macht daraus eine höchst hörenswerte Melange.


SLOWDIVE – No Longer Making Time

Album: Slowdive (bereits erhältlich)

Slowdive

Nach 22 Jahren meldete sich SLOWDIVE mit einem neuen Album zurück, mit dem sie alte Fans überzeugen konnten, aber auch ganz viele neue gewinnen konnten. Dabei hängen sie nicht an den alten Zeiten, sondern versetzen das Beste von damals einfach nach heute. Jetzt kommen sie auch nach Deutschland auf Tour. Am 3.10. spielen sie Im Huxleys.


BAXTER DURY – Miami

Album: Prince of Tears (27.10.2017)

Baxter Dury

BAXTER DURY’s Musik sprüht den britischen Charm aus allen Poren. Das beweist auch seine neue Single “Miami”. Auf seinem neuen Album Prince of Tears scheut er sich aber nicht weiterzuentwickeln und arbeitet vermehrt mit Orchester, seine emotionalen Landschaften in Musik zu übersetzen.


MORRISSEY – Spent The Day In Bed

Album: Low In High School (17.11.2017)

Morrissey

Zu MORRISSEY benötigt man eigentlich nichts mehr zu sagen. Und auch nach etlichen Jahren straft er in gewohnter Manier Politik ab, stellt Autoritäten in Frage und erzählt altmodische Liebesgeschichten. Aufgenommen wurde das neue Album Low In High School von keinem geringeren als Ennio Morricone.


GRAPELL – Heartbreaker

Album: Crier (03.11.2017)

Grapell

GRAPELL kommen aus Schweden und machen genau das, was man von einer schwedischen Band erwartet: leichtfüßigen, poppigen Indierock mit Stil. In einer Symbiose aus Orgel, Gitarre und Kopfstimme machen sie Musik die man sich wünscht, um den Herbst unbeschadet zu überstehen und werden so wohl noch länger von sich zu hören machen.