Neu in der Playlist KW 32


DAS MOPED – Karussell 

Single: Karussell (Vö 21.02.2020)

Album: Erstaunlich klar (Vö 22.05.2020)

Martin, Augustin und Ali kommen aus Rheinland-Pfalz und singen sich mit ihren gewitzten und doch gefühlvollen Texten in die Herzen der Fans. Inspiriert wurden sie unter anderen von Bands wie Wanda, mit denen sie bereits auf der Bühne standen, Münchner Freiheit und Echt. Ursprünglich sang das Trio in Englisch, beschloss aber bald deutsche Texte mit frischen, tanzbaren Indie-Pop zu vereinen und dabei entsteht ein Sound, den man in den Weiten des deutschen Pop lange vermisst hat.

Ihre Single „Karussell“ wird von einem 80er-Beat untermauert und beschreibt die Sehnsucht nach mehr Zeit, in einer Welt in der alles so schnell vorbei geht. Sänger Martin sagt dazu Folgendes: „Das Karussell ist ein Rausch, in den man sich begibt – es steht für einen flüchtigen Moment, den man unbedingt versucht festzuhalten und darüber manchmal vergisst ihn zu genießen. Das Lied ist für mich eine kleine melancholische Ode an die Vergänglichkeit, ich wollte, dass er                        träumerisch und tanzbar zugleich ist.“


JUJU – Vertrau mir

Single: Vertrau mir (Vö 17.07.2020)

JUJU provoziert gerne – das wissen wir alle. Diesmal aber anders als gedacht. Da ihre Tournee wegen Corona abgesagt wurde, hat das Allround-Talent kurzerhand ein neues Merchandise auf den Markt gebracht und das Fashion-Label Scorpio Aparel gegründet. Und auch musikalisch hat sie sich an etwas ganz Neues ran gewagt. Gemeinsam mit ihren Produzenten KRUTSCH hat die Berlinerin einen Rap-Song mit Techno-Beat geschrieben. Schon etwas ungewöhnlich für die Rap-Queen. Aber er fährt!!! Ihre Fans finden das auch und nach nur drei Tagen hatte der Song „Vertrau mir“ über eine Million Aufrufe auf YouTube. Auch das Musikvideo besticht mit einem ganz eigenen Stil, der nichts an Hip-Hop Video Klischees auslässt.  


SARAH WALK – Unravel

Single: Unravel (Vö 08.07.2020) 

Album: Another Me (Vö 28.08.2020)

Die amerikanische Songwriterin SARAH WALK hat mit ihrem neuen Album Another Me eine Sammlung von Songs herausgebracht, die sich mit Misogynie, Erfahrungen, Beziehungen und Selbstbestimmung beschäftigen. SARAH WALK beschreibt ihre LP so: “This is an album about being marginalised, being a woman, learning how to set boundaries without apology and be confident without feeling guilty for it. Learning how to love wholly without expectation.”

Und diese Thematik erkennt man gleich zu Beginn der Single „Unravel“ wenn es heißt: “Nothing’s hurt me more than men that grew up with no consequences, why is it my job to fix this mess? You’re always ready to defend, you hear my concern as anger, and no-one wants an angry woman”. 


BASTILLE feat. GRAHAM COXON – What You Gonna Do???

Single: What You Gonna Do??? (Vö 31.07.2020) 

Album: Doom Days (Vö 14.06.2019)

„What You Gonna Do“ ist die neue Single der britischen Indie-Rockband BASTILLE. Mit dabei ist BLUR-Gitarrist Graham Coxon, dessen einzigartige Stimme nun Teil von einem Song ist, der, laut Frontmann Dan Smith, nicht warten konnte. “We finished the song and it felt urgent – We didn’t want to sit on it.” 

Das Lied ist ein Aufruf an die moderne Gesellschaft der Neuzeit. Wir sind konstant unseren Computer-, Handy- oder Fernsehbildschirmen ausgesetzt und das Internet lässt uns im Glauben, wir alle wären miteinander vernetzt. Allerdings treibt es uns gleichzeitig in unsere eigene kleine, digitale Bubble in der wir uns verstecken und von anderen isolieren.

Tipp der Musikredaktion: Das Lied kommt mit einem unglaublichen Musikvideo    des Londoner Animationskünstler Rezza. Es ist eine sehr sehenswerte Kollage aus Animation, Fotografie und Live Action. 


Autorin:

Bine