Neu in der Playlist KW 32


ME+MARIE – Sad song to dance

Single: Sad song to dance (Vö 03.08.2018)

ME+MARIE

Mit „A sad song to dance“ veröffentlicht das italienisch-schweizerische Duo ME+MARIE ihre erste Singleauskopplung aus dem Album Double Purpose, was am 17. August erscheinen wird. Die Band verbindet mit „A sad song to dance“ Ekstase und Lethargie, was zunächst einmal schier unmöglich erscheint. Harte Gitarren mit auflockernden Drums und die Stimme von Maria de Val schaffen dies aber und steigern die Vorfreude auf das Album. Leider spielt ME+MARIE dieses Jahr nicht mehr in Berlin. Ziemlich sicher lassen sie aber die Berliner Fans nicht allzu lange mit einem Auftritt in Berlin warten.



ELEMENT OF CRIME – Am letzten Sonntag nach dem Weltuntergang

Single: Am letzten Sonntag nach dem Weltuntergang (Vö 03.08.2018)

Element of Crime

Wenn der Drehbuchautor, Schriftsteller und Songschreiber SVEN REGENER von Trennung und Herzschmerz singt, klingt das einzigartig, wohlig und schön. Vier Jahre nach der letzten Veröffentlichung legen ELEMENT OF CRIME mit „Am letzten Sonntag nach dem Weltuntergang“ eine ihrer schönsten Singles vor und machen schon jetzt deutlich, dass das neue Album, was Anfang Oktober erscheinen wird, eines ihrer bedeutendsten Meisterwerke sein wird. REGENER arbeitet wie immer mit Bildern, die er aus Worten formt und macht Berlin zum Schauplatz des Geschehens. Verschiedenste Orte werden mit Erinnerungen und Emotionen befüllt und wunderbar in Moll und Dur begleitet.

Good-to-Know: Die Band wird gegen Ende des Jahres eine Tour durch Deutschland starten, die Termine sind aber noch nicht bekannt.


TIRZAH – Holding on

Single: Holding on (Vö 10.08.2018)

Tirzah

TIRZAH, das ist der Name einer jungen Künstlerin, die gerade am UK Garage-Szenenhimmel hoch hinauf steigt. Mit ihrer ersten Albumauskopplung „Holding on“ von dem Album Devotion nimmt sie uns mit in die weite Ferne einer Synthiemixgalaxie. Produziert und gemischt wurde das Album mit der Komponistin und Musikerin Mica Levi, alias Micachu, die als langjährige Freundin TIRZAHs gilt. „Holding on“ ist eines der eingängigsten Stücke auf dem ungewöhnlichen Album, was kaum Refrains kennt. Das ist aber das Besondere an TIRZAH – wider Erwarten wunderbare Sounds bestückt mit ihrer wohlig hallenden tiefen Stimme.



THE TOWN HEROES – Poets

Album: Everything (will be fine when we get to where we think we’re going) (Vö 10.08.2018)

THE TOWN HEROES – Poets

Das kanadische Quartett TOWN HEROES bringen mit “Poets” in neuer Besetzung eine solide Indiepopnummer aus ihrem neuen Album Everything (will be fine when we get to where we think we’re going) hervor. Das mittlerweile vierte Album lässt die Veränderung spüren, die auch innerhalb der Band stattgefunden hat. Zu Mike Ryan (Gesang, Gitarre) und Bruce Gillis (Drums) haben sich die Bassistin Tori Cameron und Aaron Green, an der Gitarre, dazugesellt. Das Album ist eine rundum solide Nummer und handelt von Problemen und Situationen, die sich jedem von uns täglich stellen. Ob es die politische Weltlage ist, über die wir uns aufregen oder erschüttert sind, oder der Flirt am Rande, der uns den Tag ein wenig aufhellt.
 
Good-to-Know: Ende September geht die Band in Deutschland auf Tour und beehrt uns am 23.09. im Culture Container in Berlin. Wer Lust auf entspannenden und abgerundeten Indiepop mit viel Gefühl hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.



AVEC – Over now

Single: Over now (Vö 03.08.2018)

AVEC – Over now

Die gerade mal 23jährige Miriam Hufnagl aus Wien alias AVEC bringt am 14.09. ihr zweites Album raus und gibt uns mit „Over now“ schonmal einen kleinen, aber grandiosen Vorgeschmack. Dreamige Gitarrenklänge und Sounds machen „Over now“ defintiv zu einem Sommerhit. Das Album klingt im Gegensatz zum letzten reifer und kantiger, was auf die Entwicklung AVECs schließen lässt. Durch zahlreiche internationale Auftritte und Festivals ist AVEC gewachsen und das hört man auch. Mittlerweile zählt die Wienerin schon rund 300.000 monatliche Hörer auf Spotify und darf sich mit Sicherheit auf einige weitere freuen.