Neu in der Playlist KW 30

I’M NOT A BAND – Call The Light

Album: Past Forward (VÖ: Mai 2017)

I'm not a band

I’M NOT A BAND ist ein Berliner Duo und besteht aus Stephan Jung und Simon Ortmeyer. Für ihr Album Past Forward, das im Mai veröffentlicht wurde, haben sich die beiden über ein Jahr lang Zeit genommen. Dafür haben sie auch viele selbstkreierte Samples verwendet. Die Samples bestehen u.a. aus aufgenommenen Baustellenlärm oder einer Pfanne, die gegen Fliesen geschlagen wurde.


BROKEN SOCIAL SCENE – Vanity Pail Kids

Album/EP: Hug Of Thunder (VÖ: 07.07.2017)

Broken Social Scene

Das neue Album der Kanadier soll laut der Süddeutschen Zeitung das beste ihrer Alben seit 10 Jahren sein. Besonders deswegen, weil sie sich im Sound kompromisslos treu geblieben sind. Für das neue Album waren alle 15 Bandmitglieder beteiligt und haben mit Ariel Engle nun auch ein neues Mitglied.


PHOEBE BRIDGERS – Motion Sickness

Album: Stranger In The Alps (VÖ: 22.09.2017)

Phoebe Bridgers

Die US-Amerikanerin beschäftigt sich schon seit sie 11 Jahre alt war mit Songwriting und hat in ihrer Jugend an vielen Open-Mic Abenden teilgenommen und war u.a. auch Straßenmusikerin. „Motion Sickness“, das auf ihrem Debütalbum erscheint, wurde sogar auf einer Bariton-Gitarre komponiert.


FAZERDAZE – Misread

Single: Misread (VÖ: 17.07.2017)

Fazerdaze

Amelia Murray, wie FAZERDAZES bürgerlicher Name ist, meint, ihre Lieder sollen wie eine beste Freundin sein. Der Optimismus in ihren Songs entspringe dem Kampf gegen Unsicherheit, Liebeskummer und ihrer Wohnungskrise. Die Neuseeländerin kommt auf ihrer Europatour auch nach Deutschland!
 

Good-To-Know: FAZERDAZE könnt ihr am 21.09.2017 im Musik & Frieden live erleben


BLACKWAVE – Big Dreams

Album: Mic Check (VÖ: Mai 2017)

Blackwave

Für ihr Album haben sich die Antwerpener Musiker Hilfe von Jazzmusikern des Antwerpener Konservatoriums geholt. In Belgien sind BLACKWAVE kein Geheimtipp mehr und so schrieb auch die belgische Tageszeitung De Morgen über sie: „The best hip hop of 2017 comes not only from Compton“.


ROTHACHER – Lonely Man

Album: Quiet Little Place Called The Inside (VÖ: Herbst 2017)

Rothacher

Die Zeiten, in denen man sich im Musikbusiness auf seinem Talent ausruhen konnte und trotzdem erfolgreich war, gehören schon lange der Vergangenheit an. Der Schweizer Musiker ROTHACHER war sich dessen wohl bewusst. Denn Im Frühjahr 2016 entschied sich Rothacher, unter seinem eigenem Namen jede Woche einen neuen Titel zu schreiben und alle Instrumente selber zu spielen. Herausgekommen ist dabei sein neues Album Quiet Little Place Called The Inside.


GISBERT ZU KNYPHAUSEN – Niemand

Album: Das Licht dieser Welt (VÖ: 27.Oktober 2017)

Gisbert zu Knyphausen

Schon 7 Jahre liegt das letzte Soloalbum zurück, das GISBERT ZU KNYPHAUSEN herausgebracht hat. In der Zwischenzeit ist eine Menge passiert, doch Gisbert ist sich treu geblieben. Seine Texte sprechen nicht nur zum Herzen, sondern sprechen, wie bei wohl keinem anderen deutschen Songwriter, auch den Kopf an. Und das ist, auch 2017, noch immer eine willkommene Abwechslung.


JATA – Love You Less

Album: Mexico (VÖ: 01.09.2017)

Jata

JATA, mit bürgerlichen Name Jacob Vetter, ist ein Kosmopolit wie er im Buche steht. Geboren in Ulm, ist er mit seinen Eltern im Alter von 6 Jahren in die USA gezogen. Danach hat er wieder in Deutschland, aber auch in Frankreich und in der Schweiz gelebt. Die Grundidee für sein neues Album Mexico kam JATA, man mag es kaum glauben, als er mit seiner Frau für 6 Monate in Mexiko gelebt hat. Aufgenommen wurde das Album jedoch in Frankreich. Dass er dabei auch ein guter Musiker ist, beweist JATA mit seinem Song “Love You Less”.


KLLO – Virtue

Album: Backwater (VÖ: 21.10.2017)

Kllo

Chloe Kaul und Simon Lam sind das australische Electro-Pop-Duo KLLO (gesprochen “Clow”). Die Songs ihres Albumdebüts Backwater wurden teilweise auf Tour geschrieben. Weiterentwickelt wurden sie dann im Bungalow von Simon Lam. Herausgekommen ist ein Genre-Mix, bei dem Fans von James Blake und The XX auf ihre Kosten kommen werden.


ALEX SHIELD – The Good Fight

Single: bereits erschienen

The Good Fight

Die ersten Akkorde auf der Gitarre spielte ALEX SHIELD auf der Gitarre, die einmal Per Gessle von Roxette gehörte. Dass er jetzt auf dessen Label Space Station 12 gelandet ist, ist vielleicht mehr als nur Zufall. Dass er sich von Per Gessle sicher das ein oder andere abschauen konnte merkt man, denn ALEX SHIELD macht erfrischenden, unbekümmerten Pop. Und der Song “The Good Fight” macht Lust auf mehr.