Neu in der Playlist KW 21


DENAI MOORE – Motherless Child

Single: Motherless Child (Vö 15.05.2020)
Album: Modern Dread (Vö 03.07.2020)

Eigentlich ist der Song „Motherless Child“ schon drei Jahre alt, doch die britisch-jamaikanische Sängerin DENAI MOORE hat ihn neu aufbereitet und auf ihr kommendes Album Modern Dread gepackt. Eher zufällig passt der Song in die Corona-Krise, da er von Isolation, Trennung und Einsamkeit handelt. „This song is about detachment, loneliness & feeling really isolated from the world around me, which feels crazy releasing it in isolation during a pandemic.“
„Motherless Child“ ist nach „To The Brink“ und „Cascades“ nun der dritte Song der vorab veröffentlicht wurde und verkürzt die Wartezeit auf ihr neues Album Modern Dread, das am 3. Juli 2020 erscheint.


BIG WILD – Touch

Single: Touch (Vö 13.05.2020)

BIG WILD meldet sich zurück und das mit ganz viel Gefühl. Anders als bei seinen vorherigen Liedern, schraubt er seine Elektro-Einflüsse etwas zurück und schafft mit seiner Single „Touch“, ein lebensbejahendes Lied, das wahrhaftig berührt.
Der Song handelt von der Sehnsucht nach einem geliebten Menschen, dem Begehren nach Kontakt und dem Gefühl von physischer Distanz. BIG WILDs klangvolle und doch melancholische Stimme unterlegt er mit discogetränkter Indie-Musik, die sein Warten auf eine Berührung (waiting for your touch) verinnerlichen.


YNYS – Aros am Byth

Single: ’Aros am Byth’ (Vö 15.05.2020)

Die neue Single ‘Aros am Byth‘ (Waiting Forever) von YNYS vereint 70er-Italian-Disco-Synthiepop mit Power-Pop-Harmonies der 90er Jahre. Dylan Hughes‘ (Singer/Songwriter) Stimme hat besonders in den hohen Tönen ein gewisses Maß von Indie-Psych-Pop. Hughes‘ selbst sagt zur Entstehung des Songs: “The vibe I was trying to get was Jeff Lynne taking over the studio after being at a Tame Impala listening party”.
Und für alle die es nicht wissen: Der Bandname wird korrekterweise „Un-iss“ ausgesprochen, was auf walisisch Insel bedeutet.


ANGELA AUX & SAM IRL – Killer Kid (Dub)

Single: Killer Kid (Dub) (Vö 08.05.2020)

Songwriter ANGELA AUX und Produzent SAM IRL wird es in Quarantäne auf jeden Fall nicht langweilig. Die beiden haben eine Dub-Version des 2019 erschienenen Songs „Killer Kid“ veröffentlicht, das letzten Mai auf dem Album In Love With The Demons erschien. Florian Kreier, der sich hinter dem Pseudonym ANGELA AUX verbirgt ist großer Fan der Beat-Generation und legt besonderen Wert auf das Geschriebene. Mit seinen Texten möchte er die Menschen zum Denken anregen und das nicht nur in seinen Liedern. Denn unter dem Namen Heiner Hendrix veröffentlicht er auch Gedichte und Kurzgeschichten.


BLANCHE – 1,2, Miss You

Single: 1,2, Miss You (Vö 08.05.2020)
Album: Empire (Vö 29.05.2020)

Ellie Delvaux, aka BLANCHE hat mit ihrer Popballade „1,2, Miss You“ ein Liebeslied mit ambienten Elektro-Einflüssen herausgebracht. Die Belgierin singt über die Zeit, die sie in Einsamkeit verbringt und an die Erwartung auf ein Wiedersehen. BLANCHE äußerte sich zu dem Song: „How much can you miss someone? How convinced can you be that what you have is stronger than anything anyone’s ever known… You pour your whole heart out and trust in that.“
“1,2, Miss You” ist genau wie ihre vorherigen Singles, gemeinsam mit dem Produzenten Rich Cooper und François Gustin, dem Mitglied der belgischen Indie-Pop-Band GIRLS IN HAWAII, entstanden.


Autorin:

MaikeHBine