Neu in der Playlist KW 16

CURRENT SWELL – Use Me Like You Do

Album: When to Talk and When to Listen (VÖ: 12.05.2017)

Current Swell

„Use Me Like you Do“ – Ist das nur eine typische Liebesschnulze? Wir von couchFM finden: Auf keinen Fall! Denn auf der einen Seite hört man zwar die Verzweiflung, wenn Scott Stanton folgende Zeilen aus tiefstem Herzen singt: „I remember the look when you turned to leave I don’t think you understand there’s a reason I’m on my knees. All the time, all the time that I got, I’m gonna give to you.“ Doch dann findet sich in dieser Selbstverzweiflung auch ein kleiner Hoffnungsschimmer wieder: I don’t mind, I don’t mind when you use me like you do yeah, come on.“
Das am 12. Mai erscheinende Album When Talk and When to Listen wurde von Jacquire King, der unter anderem schon für Kings of Leon, James Bay oder Norah Jones tätig war, produziert. Das lässt die Erwartung noch höher steigen.

Good-To-Know: Am 07.06.17 treten CURRENT SWELL im Flux Bau und am 19.09 gemeinsam mit Dispatch im Columbia Theater in Berlin auf


VITA BERGEN – Nixon

Album: Retriever (VÖ: 02.06.2017)

Vita Bergen

Rüschenblusen mit Puffärmeln, breiter Taillengürtel und Karottenhosen, diese Kleidungsstücke können gut assoziiert werden, wenn der Song „Nixon“ von VITA BERGEN läuft. Kein Wunder, denn nach ihrer eigenen Aussage ist die Single eine Mischung aus Madonna und The War on Drugs.
Schon mit ihrer Debüt-EP Curtains kletterten VITA BERGEN auf die Spitze der schwedischen Charts.
Die neuen Songs auf ihrem baldig erscheinenden Album Retriever sind dieses Mal in exklusiven Studios und teuren Hotelzimmern in Los Angeles und nicht wie das Vorgänger Album in einem billigen Appartement in Göteborg entstanden.
Nach Frontmann William Hellström unterscheidet sich das Album gewaltig von seinem Vorgänger. Es geht um Thematiken, die im Hier und Jetzt passieren und nicht in der Vergangenheit liegen. Keine schlechte, sondern gute Laune soll transportiert werden und das schafft die Band mit ihrem ersten Song allemal.


THE HIGH COOPERATION – Paranoid Again

EP: When I went to school (VÖ: 10.04.2017)

The High Cooperation

THE HIGH COORPERATION wurde bereits mit ihrem Song „Roots“ vorgestellt. Aber auch die weiteren Songs von ihrer EP When I went to school sollten definitiv gehört werden.
Laryn Hill, Joss Stone, Fergie, Nici Minaj alles in der Frontfrau Ešli , der Tochter eines Predigers, vereint. Diese einzigartige Stimme fühlt sich im Gesang, aber auch im Rap wohl.
Nach dem Sound der Band, der sich im Hip Hop Bereich ansiedelt und durch Soul- und R’n’B Vocals und elektronischen Loops verziert wird, mag man meinen THE HIGH COOPERATION kommen bestimmt aus den Staaten. Doch das ist eine Täuschung, denn ihr Heimatland ist Prag. Egal, wo her sie kommen, denn wir sind uns einig: Da erwartet uns noch einiges.


MARVIN GAME feat. ADESSE – Kryptonit

Album: 20:14 (VÖ: 15.04.2017)

Marvin Game

MARVIN GAME schlägt neue Töne an, die man nicht unbedingt mit ihm in Verbindung bringen würde, doch es steht ihm. Adesse, der auch schon mit Sido, Kool Savas und Estikay kollaboriert hat, ist bei der ersten Singleauskopplung von Marvin Games Album 20:14 mit dabei und gibt die Hook zu seinem besten. Der Rappart scheint sehr nachdenklich und ruhig, wobei die Hook richtig nach vorne geht.
Zeit wird’s für das Album, denn obwohl MARVIN GAME schon 10 Jahre in der Rapszene sich befindet, ist 20:14 sein Debütalbum. Dieses Album geht in Richtung Popmusik. Und was verspricht uns das Album sonst? „Traurige Songs wird man auf meinem Album nicht finden. Meine EP Hennessy & Autotune war stilistisch bereits ein Schritt in diese Richtung: keine Trap-Banger, sondern eher Songs in Richtung Popmusik – und keine Lyrics über andere Rapper .(…) Mir geht es um eine positive Geisteshaltung, auch wenn ich mich den negativen Seiten des Lebens natürlich nicht verschließe.“

Tipp von der Redaktion: Wer mehr von MARVIN GAME möchte, der kriegt: 24.05.2017 im Musik und Frieden und ansonsten ist er auch des öfteren in der Hotbox auf 16Bars.tv zu sehen oder holt sich einfach sein Album.


MOGLI – Road Holes

Single: Wanderer (VÖ: 05.05.17)

Mogli

Eine Leichtigkeit liegt in der Stimme von MOGLI, diese wird auch direkt transportiert und legt sich sanft um das Ohr des Hörers, der in ihren Bann gezogen wird.
2016 begibt sich die 23 jährige auf eine große Reise gemeinsam mit ihrem Freund Felix Starck. Sie sind auf der Suche nach Glück und Zufriedenheit. Die beiden holen sich einen amerikanischen Schulbus und wandeln ihn in ein gemütliches Quartier um.
Felix Starck ist bekannt für seinen Film Pedal the world. MOGLI steuerte ein paar Songs zu dem Film bei von ihrem Debütalbum Bird. Den neuen Film „Expedition Happiness“, den sie gemeinsam auf ihrer Reise gedreht haben, kommt im Mai ins Deutsche Kino und wird dieses Jahr weltweit zusehen sein. Auch diesem Film widmete MOGLI einen Song „Alaska“.