Neu in der Playlist KW 05

YEAH BUT NO – Hold It All Back

Single: Hold It All Back (VÖ: 25.01.2017)

Yeah But No

YEAH BUT NO besteht aus dem Techno-Produzenten und Musiker Douglas Greed und dem Sänger Fabian Kuss. Douglas Greed hat gemeinsam mit Mooryc das Album Eating Snow herausgebracht und sich damit einen Namen in der Technoszene gesetzt. Fabian Kuss sammelt durch Partizipation an vielen unterschiedlichen Projekten an Erfahrungen und lässt jede Menge Außensicht in das Projekt mit einfließen.
Zum Glück kreuzten sich die Wege der beiden und zwar als Greed einen Sänger für seine Beats suchte.
Ihr Debütalbum erscheint im Herbst und eine gemeinsame Tour steht im Frühling an.


ÁSGEIR – Unbound

Album: Afterglow (VÖ: 05.05.2017)

ÁSGEIR

ÁSGEIR ist ein Allroundtalent, denn er ist ein Multiinstrumentalist, Singer und Songwriter. 3 Jahre lang hat er an seinem kommendem Album Afterglow getüftelt. Es erwarten uns elektronische Klänge, R&B Sound und Soul. Ein wundervolles Werk mit sehnsüchtiger Kraft.
ÁSGEIR Vater Einar Georg Einarsson steuerte mehrere Texte bei und sein Bruder feielte auch am Album mit.


DAMIAN LYNN – When We Do It

Album: When We Do It (VÖ: 15.01.2017)

Damian Lynn

Debütsingle von DAMIAN LYNNs im Frühjahr erscheinenden Album. Der Song handelt von: Mann trifft auf eine Frau, er verfällt ihr – sie nutzt das aus. Er kann ihren Reizen nicht widerstehen – sie bricht ihm das Herz und die Dinge nehmen ihren Lauf.
Sein Vorbild ist Ed Sheeran und stilistisch klingt der Song nach ihm.
Für sein im Jahr 2015 erschienenes Album Count To Ten erhielt er den Swiss Music Award in der Kategorie „Best Talent“
Er spielte schon als Support-Act von Stefanie Heinzmann und Laith Al-Deen.

Good-To-Know: 17.04 Auftritt von DAMIAN LYNN im Privatclub


JEB LOY NICHOLOS – That´s How We´re Living

Album: The Country Hustle (VÖ: 17.03.2017)

JEB LOY NICHOLOS

JEB JOY NICHOLOS ist schon seit vielen Jahren ein Troubadour genauer gesagt Dichter, Sänger und Komponist höfischer mittelalterlicher Lieder. Sein kommendes Album The Country Hustle präsentiert ein Gemisch aus Southern Soul, Country, Blues, Funk und Folk mit einer kleinen Beimischung von Hip Hop, eine Spur Dub und Clubsounds aus den 80ern und 90ern. Andrew Hale (Sade), Distance und Nostalgia 77 sind auf dem Album mitvertreten.
Im Frühjahr kommt JEB JOY NICHOLOS auf Europatour.


ELASTIQ – Niemand Da

Album: Habt ihr schon gehört? (VÖ: 03.03.2017)

Elastiq

Die 5 Jungs aus der Eifel haben sich zusammengeschlossen und 2014 die Band gegründet. In ihren Songs finden sich Einflüsse aus Jazz, Rock, Klassik, Hip Hop und Elektro wieder.
Eine Empfehlung von uns: ELASTIQ sich live anzuschauen, denn sie Musiker wechseln während der Show einfach mal ihre Instrumente untereinander.
Die Single „Niemand Da“ beleuchtet die Melancholie dieser Augenblicke in Kombination mit einem tanzbaren Beat und ein wenig Ironie. Wir alle suchen nach einem Faden, nach einer Richtung, nach Welteinstellungen, Glück, Gesundheit und einem „Idealbild“, das uns die Gesellschaft so gerne vorgibt. Nur selten führt diese Suche zu linearen Ergebnissen, eher zu flüchtigen Momenten von Glückseligkeit, aber auch Attacken aus Angst, Panik und Ratlosigkeit.

Good-To-Know: ELASTIQ treten am 02.04 im Maze um 20:00 auf.


BAKERMAT – Baby

Single: Baby (VÖ: 27.01.2017)

Bakermat

BAKERMAT heißt mit bürgerlichem Namen Lodewijk Fluttert und ist ein niederländischer DJ und Produzent.
Der Song „Baby“ wird von knallharten Drum-Patterns und einer treibenden Bassline begleitet.
BAKERMATS Single „One Day (Vandaag)“ erreichte über 47 Millionen Spotify-Plays, platzierte sich in den Top 5 diverser europäischer Charts und meldete Platin in Deutschland.


ALICE JEMIMA – Electric

Album: Alice Jemima (VÖ: 03.03.2017)

Alice Jemima

ALICE JEMIMA spielt schon seit ihren Kindheitsjahren Gitarre und schreibt zudem ihre Songs selbst. Sie wusste schon bereits in jungen Jahren, was sie für Musik machen wollte und hat sich nicht einfach von der Musikschule, was vorgeben lassen.
Produziert wurde das Album Alice Jemima von Roy Kerr, der bereits mit London Grammar, Bloc Party und Foxes zusammengearbeitet hat.
Ihr Sound geht Richtung Elektro und wird mit einem eleganten Songwriting unterstrichen.


PALISADES – Better Chemicals

Album: Palisades (VÖ: 27.01.2017)

Palisades

2011 beschließen die 6 Jungs aus den USA die Band PALISADES zu gründen. Zu der Band gehören: Louis Miceli (Gesang), Matt Marshall (E-Gitarre), Xavier Adames (E-Gitarre, Gesang), Earl Halasa (E-Gitarre, Sampling), Brandon Reese (E-Bass) und Aaron Rosa (Schlagzeug).
PALISADES fühlen sich beim elektronischen Hardcore wohl.
Der Sound und der Gesang von Louis erinnert an die Band LINKIN PARK.


SAINT WKND – Golden

Single: Golden (VÖ: 27.01.2017)

Saint Wknd

Hinter SAINT WKND versteckt sich der 22 jährige Münchner Max. Er mischt eine Brise Housesound mit Chillstep und ein wenig Garage hinzu und schon entsteht eine wunderbare Mischung, die Future Base weitestgehend ausmacht.
„Golden“ ist eigentlich ein klassisches Liebeslied, doch für SAINT WKND bedeutet es weitaus mehr: „Golden ist sehr speziell für mich. Ich schrieb den Song noch in meinem Elternhaus, zu einer Zeit, in der ich mit dem Leben erst mal zurechtkommen musste. Musik half mir, das viele Ringen mit der Welt durchzustehen. Finale Form nahm der Track an, als ich im australischen Melbourne mit dem Synth-Pop-Duo Hoodlem einen besonderen Vibe einfing. Golden kommt vom Herzen und ich hoffe, dass der Song bei den Menschen genau dort landen wird“.
Er war sogar schon als Support für Avicii unterwegs.


LISSA VS. MEMBA – Don´t Look Back

Single: Don´t Look Back (VÖ: 18.01.2017)

LISSA VS. MEMBA

Eigentlich ist LISSA noch Studentin, doch glücklicherweise hat sie zur Musik gefunden.
Der Song „Don`t look back“ ist mit New Yorker Produzenten Memba entstanden.
Ein weiterer Song „Pitch Black“ mit dem jungen und ziemlich gehypten Berliner Produzenten MAZDE fand schon über 1.000.000 Fans auf YouTube. Es folgten gemeinsame Produktionen mit dem Wiener „Wunderkind“ Filous, Palastic, Freddy Verano und THE HIM.