Neu in der KW 3

 
 

DEVA MAHAL – Snakes

Album: Run Deep (Vö März 2018)

DEVA MAHAL - Snakes

Oft haben Kinder von Prominenten ein hartes Los: schon von früher Kindheit stehen stehen sie im medialen Lampenlicht, dabei jedoch meist im Schatten ihrer Eltern. DEVA MAHAL, Tochter des berühmten Bluessängers TAJ MAHAL, emanzipiert sich durch ihre Musik: im Oktober 2017 erschien ihre erste EP, anschließend folgte eine Tour, die die New Yorkerin auch nach Berlin führte. „Snakes“ ist sowohl Bestandteil ihrer EP als auch Vorgeschmack auf ihr neues Album Run Deep, das Ende März rauskommt.


PALACE WINTER – Take Shelter

Album: Nowadays (Vö 04.05.2018)

PALACE WINTER - Take Shelter

Auch wenn es schwerfällt, bei den jetzigen Temperaturen die im Bandnamen geäußerte Faszination von PALACE WINTER für die Jahreszeit nachzuvollziehen: „Take Shelter“ ist wie für diese Jahreszeit gemacht. Der verträumt daherkommende Song empfiehlt uns das Aufbauen von Schutzschildern zur Verarbeitung von negativen Emotionen. Es ist die erste Singleauskopplung aus dem neuen Album Nowadays, das das Duo im Mai veröffentlichen wird.


JENNY WILSON – RAPIN*

Album: Exorcism (Vö 23.03.2018)

JENNY WILSON - RAPIN*

Martialisch kommt der Titel von JENNY WILSONs neuem Album Exorcism daher. Nicht von ungefähr: in ihrer Single „RAPIN*“ schildert sie mit unverblümter Offenheit ihre traumatischen Erlebnisse eines sexuellen Übergriffs. Nach einer schweren Zeit zwischen Verzweiflung und Unverständnis ist die Schwedin nicht mehr gewillt, Kompromisse über die Wahrheit jener Nacht einzugehen. Der Song lässt wohl niemanden unberührt und verdeutlicht die Wichtigkeit der gesellschaftlichen Debatte um die Gleichstellung aller Geschlechter.


MÉLISSA LAVEAUX – Nan Fon Bwa

Album: Radyo Siwèl (Vö 23.03.2018)

MÉLISSA LAVEAUX - Nan Fon Bwa

Um das kultureller Erbe von Haiti, der Heimat ihrer Eltern, besser kennenzulernen, reist MÉLISSA LAVEAUX im April 2016 auf die Karibikinsel. Nach anfänglichem Entfremdungsgefühl kehrt die Kanadierin voller Inspiration in ihr Studio in Montreal zurück und nimmt Radyo Siwèl auf, ein Album voller Neuinterpretationen haitianischer Volkslieder. „Nan Fon Bwa“, die erste Auskopplung ihres vierten Studioalbums, geht auf das Jahr 1934 zurück, als Haiti Unabhängigkeit von der USA erlangte. Radyo Siwèl drückt Lebensfreude aus und lässt längst verblasste Sommergefühle erwachen.


THE LIMIÑANAS – Shadow People (feat. Emmanuelle Seigner)

Album: Shadow People (Vö 19.01.2018)

THE LIMIÑANAS - Shadow People

Retro ist das Stichwort, um den Sound von THE LIMIÑANAS geeignet zu beschreiben. Die Musik von Lionel und Marie Limiñana, die sich für den Song „Shadow People“ Verstärkung von Sängerin EMMANUELLE SEIGNER geholt haben, reiht sich mit den gedehnten Gitarrenflächen und pulsierenden Wah-Wah-Effekten musikalisch in Veröffentlichungen der Psychadelic-Rock-Größen ein. Für ihr gleichnamiges Album konnten die beiden Franzosen zahlreiche Kollaborateure gewinnen, u.a. PETER HOOK, ehemaliger Bassist von JOY DEVISION und NEW ORDER.


SIN FANG, SÓLEY & ÖRVAR SMÁRASON – Space

Album: Team Dreams (Vö 19.01.2018)

SIN FANG, SÓLEY & ÖRVAR SMÁRASON

„Space“ ist wohl die passendste Beschreibung und erste Auskopplung, die das neue Album der drei isländischen Musiker*innen beschreibt. Die drei setzten sich im vergangenen Jahr zum Ziel, mehrere Songs in wenigen Tagen zu schreiben und zu veröffentlichen. Das Ergebnis ist ein vielseitiges Album schillernder Popfassaden, das am 19.01.2018 veröffentlicht wird. SIN FANG und SÓLEY spielten schon vorher zusammen, mit ÖRVAR SMÁRASON ist es allerdings die perfekte Mischung aus düsterer Popmelancholie und clubtauglichen Songs.

Good-to-Know: Das Trio spielt am 13.03.18 im Berliner silent green Kulturquartier.


GREAT NEWS – Told

Album: Wonderfault (Vö 16.02.2018)

GREAT NEWS – Told

Das norwegische Trio GREAT NEWS veröffentlicht mit „Told“ ihren ersten geschriebenen Song, der auf ihrer Debüt-LP Wonderfault zu finden ist. Die Message ist klar und deutlich: Mach einfach das, was du willst und lass dich nicht zu sehr von deiner Umwelt beeinflussen. Passend zum Jahresanfang helfen GREAT NEWS, sich die eigenen Vorsätze nochmal zu verdeutlichen und mit Indie-Pop-Klängen, die an WAR ON DRUGS erinnern, entspannt ins Jahr zu starten. Leider sind die drei dieses Jahr in Berlin noch nicht zu sehen . Veröffentlicht wird das Ganze aber am 16.02.2018 und es kann sich hoffentlich auf einen Besuch der Band 2019 gefreut werden.


LILLY AMONG CLOUDS – Remember me

Single: Remember me (Vö 12.01.2018)

LILLY AMONG  CLOUDS – Remember me

Elisabeth Brüchner heißt eigentlich die unverwechselbar eindringlich singende Popsängerin, die nie Gesangsunterricht hatte, jedoch mit einer starken Stimme überzeugt. 2014 gewann sie schon den Preis für Junge Kultur in Würzburg. Elisabeth setzte sich einfach ans Klavier und spielte los, daraus entstand „Remember me“ – ein leicht dramatischer, aber auf keinen Fall kitschiger Song, der auf ihrem Debüt-Album Aerial Perspective zu finden ist. LILLY AMONG CLOUDS spielt bis Ende März ihre Tour quer durch Deutschland, leider nicht mehr in Berlin. Ein Grund mehr aber sich das Album anzuhören.


HOLLY MIRANDA – Exquisite

Album: Mutual Horse (Vö 23.02.2018)

HOLLY MIRANDA – Exquisite

Die US-Amerikanerin HOLLY MIRANDA hat bereits viele musikalische Stationen hinter sich gebracht. Bereits mit 16 Jahren fing die heute 35-jährige Holly an, sich auf den kleinen Bühnen New Yorks Gehör zu verschaffen. Seitdem ist viel passiert und sogar KANYE WEST supportete schon die Sängerin. Nach mehreren veröffentlichten Alben aus zahlreichen Projekten erscheint am 23.02.2018 ihr drittes Solo-Album mit dem Namen Mutual Horse. Besonders die vielen angekündigten Features lassen ein vielseitiges Album auf sich hoffen.

Good-to-Know: Am 12.04. spielt HOLLY MIRANDA im Privatclub in Berlin.


JOAN AS POLICE WOMAN – Tell Me

Album: Damned Devotion (Vö 03.02.2018)

JOAN AS POLICE WOMAN – Tell Me

Joan Wasser alias JOAN AS POLICE WOMAN singt bereits seit über 20 Jahren. Begonnen hat sie damit damals, als sie das Gitarre spielen für sich entdeckte. Joan fing schon als kleines Kind an, Klavier und Violine zu lernen und spielte später sogar im “Boston University Symphony Orchestra”. Nach Erfahrungen in einigen Bands fing sie 2002 an, ein Solo-Projekt zu beginnen und arbeitete dabei unter anderem mit ELTON JOHN und LOU REED zusammen. Am 03.02. kommt ihr neues Album Damned Devotion heraus. Wir dürfen gespannt sein, wie das fünfte Album dieser vielseitigen Künstlerin klingen wird.

Good-to-Know: Am 09.04. spielt JOAN AS POLICE WOMAN im Festsaal Kreuzberg in Berlin.