Kulturelle Weihnachtsbräuche

Die Weihnachtskrippe am Schloss Charlottenburg (Quelle: Florentina Finke)

Kerzen auf dem Kopf, Münzen im Brot und Süßigkeiten in Tongefäßen

Kartoffelsalat oder Braten, Weihnachtsplätzchen und geschmückter Tannenbaum gehören zum typischen Weihnachten in Deutschland. Gegen Abend des 24. dürfen dann auch endlich die Geschenke geöffnet werden, die der Weihnachtsmann oder das Christkind zuvor gebracht haben.

[white_box] [four_columns_one]


Gesprächsstoff
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:
[/two_columns_one] [four_columns_one_last]

VON
Florentina
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

Doch nicht überall wird Weihnachten gleich gefeiert. Ein Blick in eines unserer Nachbarländer genügt. Denn sowohl die Franzosen, als auch die Engländer, dürfen erst am Morgen des 25. Dezember ihre Geschenke auspacken. Hier wird der Weihnachtsmann zu Père Noël oder auch Father Christmas. In Spanien dagegen bringen die Heiligen Drei Könige die Geschenke am 06. Januar. Prächtig geschmückte Krippen und Weihnachtsgeschenke im Losverfahren – So feiert Italien. Denn dort darf an Heiligabend jedes Familienmitglied eine Nummer aus einem Säckchen ziehen und bekommt so sein Geschenk zugelost. Aber auch für die Italiener ist der Tag der Heiligen Drei Könige von besonderer Bedeutung, denn dann kommt die Hexe „Befana“ und bringt den lieben Kindern Geschenke, den bösen jedoch nur ein Stückchen Kohle.

Aber auch außerhalb Europas wird Weihnachten gefeiert. Während die Australier und Neuseeländer es in Shorts und Shirts eher am Strand unter der heißen Sonne verbringen, feiern die USA und Südamerika bunte Weihnachtsparaden. In Kolumbien bringt El niño Jesus die Geschenke, die Kinder Brasiliens und Argentiniens werden dagegen von Papa Noël beschenkt. In Sri Lanka beginnt nach dem Weihnachtsfest ein Fackelzug, zu dem Kinder selbstgebastelte Laternen mitbringen.

Ganz besondere Weihnachtsbräuche weißen Bulgarien und Russland auf. Aber auch die Mongolei feiert ein besonderes Fest, welches mit Weihnachten vergleichbar ist. couchFM Reporterin Florentina hat sich einmal umgehört.


[two_columns_one] [white_box]

Autorin:
Florentina

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/florentina-finke/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Florentina[/button]

[button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/archiv/gespraechsstoff/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Gesprächsstoff[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]