Interview: WARHAUS

Warhaus Beitragsbild
© Titus Simoens

Ein Workaholic ‘dressed in black’

Maarten Devoldere ist in erster Linie bekannt als Gründungsmitglied der belgischen Indierock-Band BALTHAZAR. Da ihm das noch nicht reicht, startet er jetzt mit seinem Soloprojekt WARHAUS durch, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Jetzt anhören:

Musiknerds Logo

MUSIKNERDS

Im Oktober hat Maarten Devoldere sein zweites WARHAUS-Album veröffentlicht. Nach dem Vorgänger “We Fucked A Flame Into Being” von 2016, ist dieses jetzt schlicht selbstbetitelt.
Musikalisch ist hier aber keineswegs von Schlichtheit zu sprechen: Angelehnt an Maartens persönliche Lieblingsmusiker wie Bob Dylan, Tom Waits oder Nick Cave, vereint der Belgier auf WARHAUS düstere, lässige und tiefe Klänge. Gesanglich wird er dabei unterstützt von seiner Muse Sylvie Kreusch, die 2016 ihre eigene Band SOLDIER’S HEART für WARHAUS verlassen hat. Ihre Stimme schwebt wie schwerelos über der Musik und kontrastiert und ergänzt dabei wunderbar Maartens Stimme und die lässigen, rotzigen Rhythmen der Platte.

Albumcover

Maarten Devoldere spielt nicht nur Gitarre und leiht WARHAUS seine markante Stimme, er experimentiert auch mit dem Klang anderer Instrumente, die er eigentlich gar nicht beherrscht. Man findet in seiner Musik eindrucksvolle, seltsame oder filmisch klingende Bläser und Streicher, die elektronisch verändert und gesamplet wurden. Das gab’s zwar auch schon bei BALTHAZAR, aber mit WARHAUS scheint sich Maarten in der Hinsicht richtig austoben zu können. Das ist auch der Grund, weshalb er sich für ein Soloprojekt entschieden hat: Er wollte die Routine durchbrechen, indem er etwas ganz Neues wagte.

Dass Maarten für seine Musik lebt, zeigt sich nicht nur darin, dass er schon seit seinem zwölften Lebensjahr eigene Songs schreibt, sondern auch an seiner Bühnenpräsenz: Ganz in Schwarz gekleidet verliert er nicht viele Worte an sein Publikum und schafft es ohne große Bühnenperformance, das Publikum allein mit seiner elektrisierenden Musik in den Bann zu ziehen.

Trotz des Erfolges des neuen WARHAUS-Albums – oder vielleicht gerade deshalb – wird sich Maarten ab 2018 erstmal wieder auf BALTHAZAR konzentrieren – und das wird sicher genauso spannend werden.
 

J. Bernardt (BALTHAZAR) mit WARHAUS-Kissen | Quelle: @warhausmusic auf Instagram

Vanessa Kimpel

Autorin:
Vanessa