Interview: Kytes

Foto: Christoph Schaller

Auf den Spuren von 2005

Der Indie ist tot, lang lebe die Indie-Musik. Und wenn es um Musik geht, kann sich Berlin langsam aber sicher auf eine ernsthafte Musik-Stadt-Konkurrenz gefasst machen: München. Denn von dort kommen nicht nur Claire und Cosby, sondern auch die Jungs von Kytes. Und die machen ganz handfeste Musik, die klar dem Indie-Genre zugeordnet werden können. Und ganz dem Zeitgeist entsprechend gibt es auf ihrer am 20. November erscheinenden EP “On The Run” sowohl elektronisch verzierte wie auch elektronisch verzichtende Songs. Und das ganze in tanzbar und trotzdem emotional.

[white_box] [four_columns_one] icon_BIG_Musiknerds


MUSIKNERDS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:

[/two_columns_one] [four_columns_one_last]


VON anna christina
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

Drei Münchener und ein Australier. Daraus und aus Stimme, Bass, Gitarre, Synthesizer und Schlagzeug ist die Band gemacht, die seit Anfang des Jahres erst ihre EP “On The Run” eingespielt und dann auf Tour durch Deutschlands feinste Clubs gegangen ist.

Obwohl die Band Kytes erst 2015 offiziell gegründet wurden, spielen sie bereits seit 2009 zusammen. Die Erfahrung macht sich bezahlt und resultiert in einer gut ausgearbeiteten Debüt-EP. Dabei wird auf klassische Gitarren-Riffs und ein treibendes Schlagzeug gesetzt, dass gekonnt mit elektronischen Elementen verziert wird. Dazu eine Gesangsstimme, die individuell und einzigartig ist. Eine gelungene Transponierung des Sounds der “Class of 2005” ins Heute und damit auch ein gelungener Handschlag zwischen klassischem Indierock und moderner Interpretation. Wer auf Bands wie Franz Ferdinand, The Kooks und Two Door Cinema Club steht, wird die Musik von Kytes auf jeden Fall lieben, die restlichen Zuhörer werden dank der Beats trotzdem auf die Tanzfläche gezogen. Wer sich davon live überzeugen will, muss allerdings noch bis 2016 warten: Dann gehen die Jungs erneut auf Tour. Und haben hoffentlich ihren ersten Longplayer im Gepäck.


[two_columns_one] [white_box]

Autorin:
Anna Christina

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/marie-stiller“ color=“black“ size=“xlarge“]> Anna Christina[/button] [button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/archiv/musiknerds/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Musiknerds[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]