Festivalsommer 2016

 
Festivalsommer Banner
 


 
 
HeleneBeach_630x380

Das Klangkompott zum Festivalsommer 2016 mit Alisha & Nancy

Dieses Jahr schauen die Musiknerds über den Berlin/Brandenburger Tellerrand hinaus. Sie schauen was in anderen Bundesländern und sogar Ländern festivaltechnisch passiert und fragen sich, ob man dort genauso viel Spaß haben kann wie hier. Alisha und Nancy geben euch die ersten Tipps und stellen einige dieser Festivals vor.


x-Jazz (05.-08.05.2016)

Crossover und Kreuzberg: für nichts anderes steht das x. Besser kann man es nicht beschrieben, wenn im Berliner Szenebezirk für einige Tage bunt-gemischte Musik hören zu hören ist. Unsere Musikredakteure waren vor Ort und erzählen wie es war.

Mehr dazu

x jazz


feel 2

Feel-Festival (07.-11.07.2016)

Auch dieses Jahr wird wieder am Bergheider See in Lichterfeld das wunderbare Feel-Festival präsentiert. Zum vierten Mal gibt es nun zauberhafte Klänge gepaart mit
abwechlungsreichen Workshops und Lesungen an einer perfekten Naturkulisse. Unsere Musikredakteure berichteten schon letztes Jahr davon und waren wirklich begeistert.

Mehr dazu


Melt (15.-17.07.2016)

Das Melt hat sich schon längst als eines der wichtigsten Festivals Deutschlands etabliert mit einer verlässlich guten musikalischen Mischung aus Electro, Indie und HipHop. Mit am Start in Ferropolis, der Stadt aus Eisen, sind dieses Jahr Größen wie Disclosure, Deichkind, Tame Impala, Jamie XX oder M83. Aber auch für die bühnenstarken Newcomer und Underdogs wie Jamie Woon, Bob Moses, Drangsal, Isolation Berlin und Kytes lohnt sich das Wochenende in der Stadt aus Eisen. Das Versprechen des Festivals “You Melt My Heart” wird auf jeden Fall in Erfüllung gehen!

Mehr dazu

 
Melt

 
helene beach

Helene Beach Festival (28.-31.07.2016)

Bald ist es wieder so weit. Vom 28. Juli bis zum 31. Juli findet das Helene Beach Festival statt. Nach gerade mal einer Stunde Fahrzeit seid ihr schon am Helene See bei Frankfurt/Oder und könnt um die 100 Live-Acts auf sieben Bühnen erleben und ausgelassen feieren. Angekündigt sind u.a.: Fritz Kalkbrenner, Richie Hawtin, MarkForster, Jennifer Rostock und Mo Trip.
Auch letztes Jahr war couchFM schon dabei: Rückblick 2015

Mehr dazu.


Appletree (28.-30.07.2016)

Ihr möchtet wissen, wer die Newcomer und Shootingstars des nächsten Jahres werden? Dann begebt euch aufs Appletree Garden Festival in Diepholz (Niedersachsen)! Einem schnuckeligen kleinen (5000 Besucher) Festival mitten im Nirgendwo in Niedersachsen mit einem Line-up, das von Indie-Pop über Rock bis Electronica alles abdeckt. In den letzten Jahren konnte man Geheimtipps noch in gemütlicher Atmosphäre im Wald entdecken.

Mehr dazu.

 


 
sziget

Sziget 10.-17.08.2016 (Ungarn)

Es ist eines der größten multikulturellen Ereignisse in Europa: über 400.000 Besucher aus mehr als 70 Ländern. Es ist damit auch eines der besten Festivals Europas, das man mindestens einmal im Leben besuchen sollte. Die Insel Óbuda mitten in Budapest, verwandelt sich jedes Jahr für über eine Woche in eine andere Welt: mit Theater, Museumsviertel und Rummelplatz. Nicht zu vergessen ist dabei das gigantische Line-Up um Rihanna, Sia, K.I.Z., Bloc Party und Sum 41.

Mehr dazu.


Wilde Möhre (12.08.-14.08.2016)

Die Betreiber dieses Festivals haben nicht nur die Absicht euch mit guter Musik und interessanten Workshops zu versorgen, denn sie wollen das alles auch möglichst ökologisch veranstalten. Deshalb werden auf dem Festivalgelände in Drebkau (ca. 100 km von Berlin) leidglich Bühnen aus regenerativem Holz aufgebaut. Und auf jegliche – mitunter papierverschwendene – Werbung wird auch verzichtet. Hier könnt ihr mit guten Gewissen zu Kafka Tamura abfeiern, anschließend Yoga betreiben und zum Andenken Rope-Schmuck basteln.

Mehr dazu

 
wilde möhre


 
pangea festival

Pangea (25.-28.08.2016)

Im August könnt ihr in Pütnitz bei Rostock einiges erleben. Natürlich gibt es ziemlich fetzige Musik von Frittenbude, Romano oder Crack Ignaz. Aber das war noch lange nicht alles. Wakeboarden, Stand Up Paddling und BMX fahren stehen ebenso zur Auswahl wie Kitesurfen. Falls euch das doch etwas zu gewagt ist, könnt ihr kulturelle Veranstaltungen besuchen wie zum Beispiel Kinovorstellungen, Vorträge oder der Druckwerkstatt für Beutel. Wem das wiederum zu erwachsen ist, kann ganz einfach Kindsein im Bällebad, beim Riesenseifenblasen machen oder auf der Hüpfburg und beim Blubbing. Beim Pangea-Festival kommt also jeder auf die eine oder andere Art auf seine Kosten.

Mehr dazu.


Lollapalooza (10.09. & 11.09.2016)

Dieses Festival ist für viele das absolute Must-Do und ein Highlight der Festival-Saison 2016. Das Lollapalooza findet nach einigem Hin und Her nun doch im Treptower Park statt, nachdem es letztes Jahr auf dem Tempelhofer Feld des ehemaligen Flugplatzes angesiedelt war. Erlebt Radiohead, Paul Kalkbrenner und Major Lazer neben deutschen Superstars wie Max Herre, Philipp Poisel und Milky Chance.
Rückblick 2015

Mehr dazu.

 
Lolla_Logo_Stacked_white


Pop_Kultur

Pop-Kultur (31.08.-02.09.2016)

Für wen Schlammbaden, Dosenfraß und enge Zelte nichts sind, dem sei das junge Berliner Indoor-Festival Pop-Kultur warm ans Herz gelegt. Dieses findet dieses Jahr in sechs Locations in Neukölln statt, wie dem Schwutz, Huxley’s Neue Welt oder dem Passage Kino. Hier kann sich wirklich jeder Kulturinteressierte die ein oder andere Veranstaltung herauspicken, denn Pop-Kultur ist viel mehr als nur ein normales Musik-Festival. Neben wissenschaftlichen Diskursen, Talks und Lesungen gibt es jede Menge Bands und DJs auf die Ohren. Mit dabei unter anderem: Mogwai, Brandt Brauer Frick, Zola Jesus, Algiers, John Roberts, Keoma und Trümmer. Ein Blick ins vielfältige Programm lohnt sich!

Mehr dazu.


Festivalstyles –
Welcher Outfit-Typ bist du?

Wir stellen uns doch alle jeden Pack-Tag vor einem Festival die selbe Frage: Was nehme ich mit? Was ziehe ich an? Auf jeden Fall ist die Sorge berechtigt. Man möchte etwas Nettes zum Anziehen und das Gepäck sollte trotzdem überschaubar sein. Wir haben ein paar Tipps gesammelt, wie ihr euch am besten kleidet und was ein paar nützliche Geheimtools sind.

Mehr dazu

 
Festival-Outfits Titel


 

Selbstgemachtes Festival-Food

Wem das nötige Kleingeld fehlt, um sich das komplette Wochenende durch diverse Imbiss-Buden auf dem Festivalgelände zu futtern oder einfach keinen Bock auf fettiges Fast Food hat, dem bleibt nur eines übrig: zu Hause diverse Leckereien vorbereiten, mitnehmen und auf dem Zeltplatz für gierige Blicke sorgen. Wir haben ein paar der leckersten, gesündesten und schnellsten Festival-Food-Ideen- und Rezepte gesammelt!

Mehr dazu.