EM-Vorfreude

Fussball-KK_Niko+Steve_630x380

Musik zur schönsten Nebensache der Welt

Bevor am 10. Juni die Fussball-Europameisterschaft in Frankreich angepfiffen wird, stimmen wir uns schon mal musikalisch ein auf das Großereignis, dem alle Fussballfans entgegenfiebern.

[white_box] [four_columns_one]


KLANGKOMPOTT
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:
[/two_columns_one] [four_columns_one_last]


Niko


Steve


& STeve
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

Da die bevorstehende EM in Frankreich stattfindet, darf natürlich der Song „Carneval de Paris“ nicht fehlen. Den Song des britischen DJ-Trios Dario G hatte das ZDF 1998 für ihre Übertragungen ausgewählt, während der offizielle WM-Song damals von Ricky Martin („The Cup of Life“) beigesteuert wurde. Für die diesjährige EM hat sich das ZDF für Mark Forster entschieden, dessen Song „Wir sind groß“ ebenso einprägsam werden dürfte, wie Andreas Bouranis „Auf uns“ vor zwei Jahren. Die ARD wartet mit „Jeder gegen jeden“ auf, einer Kollaboration zwischen Felix Jaehn und Herbert Grönemeyer. Bei der Entstehung des EM-Songs haben auch einige Nationalspieler mitgewirkt. Per Whatsapp-Gruppe sollen sie Jaehn Feedback zu seinen Sound-Ideen gegeben haben.

Die Zeiten, in denen die Nationalspieler selbst gesungen haben, sind seit 1994 allerdings vorbei. Aber auch aus dieser Kategorie hat es ein Song in die Sendung geschafft: „Fußball ist unser Leben“ von der 1974er Nationalmannschaft der BRD.

Seit vielen Jahren wird der Gitarrenriff des White Stripes-Songs  „Seven Nation Army“ in den Fußballstadien nachgesungen. Erstmals sollen dies Fans des FC Brügge in der Saison 2003/2004 in einem Champions League-Spiel getan haben. „Seven Nation Army“ ist übrigens auch die aktuelle Torhymne des FC Bayern. Auch sehr beliebt in Sachen Torhymne ist Scooter. Das „Düp düp“ aus Scooters „Maria (I like it loud)“ wird als Torhymne von den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und 1. FC Heidenheim verwendet. Für den Hamburger SV hat Scooter seinen Song „One“ abgewandelt. „Always Hamburg“ statt „Always Hardcore“ tönt es im ehemaligen Volkspark-Stadion. Ein Verein, der gänzlich auf eine Torhymne verzichtet, ist übrigens der 1. FC Union Berlin.

Ein Griff in die Raritäten-Kiste hat zudem „Rummenigge“ von Alan & Denise aus dem Jahre 1983 in die Playlist befördert. In dem Song des britischen Duos werden u.a. die „sexy knees“ des ehemaligen Nationalspielers und heutigen Vorstandsboss des FC Bayern besungen.

Die komplette Playlist:

1. Dario G – Carneval de Paris; 2. Mark Forster – Wir sind groß; 3. Baddiel, Skinner & The Lightning Seeds – Three Lions; 4. Die Toten Hosen – Azzuro; 5. Nelly Furtado – Força; 6. Gerry & The Pacemakers – You’ll Never Walk Alone; 7. The White Stripes – Seven Nation Army; 8. Scooter – Maria (I like it loud); 9. Sportfreunde Stiller – Die Frisur von Björn Borg; 10. Alan & Denise – Rummenigge; 11. Deutsche Nationalmannschaft 1974 – Fußball ist unser Leben; 12. Andreas Bourani – Auf uns


[two_columns_one] [white_box]


Steve

Autorinnen:
Niko &
Steve

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:
[button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/nikolai-stuebner/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Niko[/button] [button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/steve-ebeling/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Steve[/button] [button link=“http://www.couchfm.de/sendungen/klangkompott/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Klangkompott[/button] [button link=“http://www.couchfm.de/radiomacher/redaktionen/musikredaktion/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Musikredaktion[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]