Campus Run

Campus-Run-Logo-RGB

Erster Campus-Lauf an der FU

Am Sonntag, den 19. April findet der erste Campus Run der FU Berlin statt. Der Berliner Laufkalender bekommt damit ein weiteres Lauf-Event hinzu.  Über 3, 5 oder 10 Kilometer führt die Laufstrecke über den Campus und durch angrenzende Parks in Dahlem.


[white_box] [four_columns_one]


UNIDSCHUNGEL
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:

[/two_columns_one] [four_columns_one_last]


VON Steve
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

I

Start und Ziel ist die Rost- und Silberlaube. Der Lauf ist offen für alle, also nicht nur für Studierende oder Mitarbeiter der FU. Auch historisch gesehen, hat dieser Lauf für jedermann damit an der FU seinen richtigen Platz gefunden. Schließlich war es der damalige FU-Student Horst Milde, der 1964 den ersten Berliner Volkslauf ins Leben rief und heute als Begründer des Berlin-Marathons gilt. Der Crosslauf am Berliner Teufelsberg zählte damals 700 Teilnehmer. Bis zum Anmeldeschluss am 15. April hatten sich ähnlich viele Laufinteressierte für den Campus Run angemeldet. Angekündigt hat sich auch Mark Milde, der seit 2004 die Organisation des Berlin-Marathons von seinem Vater übernommen hat.

Wer spontan noch mitlaufen möchte, kann sich auch am Starttag noch nachmelden. Die Anmeldegebühr beträgt dann zwischen 7 und 9 Euro.  Startzeiten sind 09.30 bzw. 10.00 Uhr.

Helfer werden ebenfalls noch gesucht. Bis einschließlich Samstag, 18. April kann man sich noch beim Hochschulsport der FU melden oder direkt bei der Organisatorin des Campus Run, Maren Schulze (maren.schulze@fu-berlin.de).


Weiterführende Links

Campus Run Hochschulsport FU


[two_columns_one] [white_box]

Autor:
Steve

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/steve-ebeling/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Steve[/button] [button link=“http://www.couchfm.de/archiv/unidschungel/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Unidschungel[/button] [/two_columns_one_last]

[divider]