Bärtig im Museum

Im Foyer des Neuen Museums. Foto: Lena Klimpel

Das Neue Museum zwischen Natur und Rasur

Mit der Ausstellung Bart – Zwischen Natur und Rasur versuchen sich die Staatlichen Museen zu Berlin an einer haarigen Kulturgeschichte.

[white_box] [four_columns_one]


KULTUR-
KOMPASS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:
[/two_columns_one] [four_columns_one_last]

Lena


VON lena
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

Etwas versteckt im Untergeschoss des Neuen Museums befindet sich seit Dezember 2015 eine auf den ersten Blick recht kurios anmutende Ausstellung. Nebeneinander lassen sich dort unter anderem ein Barbierstuhl, eine Platon-Büste und eine humoristische Video-Installation, in der kommentarlos ein Kaktus rasiert wird, bewundern. All diese Exponate sind dort versammelt, um Besucher_innen die vielfältigen Bedeutungen des Bartes im Wandel der Zeiten und im Kontext unterschiedlicher Kulturen möglichst plastisch vor Augen zu führen. Das aus jungen Kurator_innen bestehende Team, das die Ausstellung konzipiert hat, ist besonders stolz darauf, Ausstellungsobjekte aus sämtlichen Staatlichen Museen zu Berlin präsentieren zu können, die in ihrer Entstehung oft tausende von Jahren und Kilometern auseinanderliegen. Themenausstellungen, die eine so große Bandbreite zulassen, sind selten. Der Bart jedoch macht’s möglich.

Bart-Ausstellung_Bild2
Interaktives Mosaik: Selfie mit Bart-Attrappe. Quelle: Lena Klimpel

Und weil der Bart nicht nur ein historisches Phänomen, sondern auch eine aktuelle Modeerscheinung ist, können Besucher_innen am Ende selbst Teil der Ausstellung werden. Ihre einzige Aufgabe ist es, ein Selfie zu schießen. Dieses erscheint anschließend im interaktiven Foto-Mosaik. Wer den eigenen Bart mitbringt, ist hier klar im Vorteil, allen anderen werden Bart-Attrappen zur Verfügung gestellt. Besonderer Favorit der Autorin: der schmucke Filz-Schnurrbart am Stiel.

Infos:

Adresse: Neues Museum, Bodestraße (Museumsinsel)
Öffnungszeiten: Mo–Mi & Fr–So 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr
Eintrittspreise: regulär 12€, ermäßigt 6€
Laufzeit: 11.12.2015 bis 03.07.2016

[two_columns_one] [white_box]

Autorin:

Lena

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“https://www.couchfm.de/archiv/kulturkompass/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Kulturkompass[/button] [button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/lena-klimpel/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Lena[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]