Autorentheatertage

AM DEUTSCHEN THEATER BERLIN

© Sofie Neu
© Sofie Neu

Unter der Prämisse „Der beste Weg, Autoren zu entdecken und zu fördern ist, sie aufzuführen!“ veranstaltet das Deutsche Theater Berlin jedes Jahr im Juni zusammen mit dem Schauspielhaus Zürich und dem Burgtheater Wien als Partnertheatern die Autorentheatertage.


[white_box] [four_columns_one]


KULTUR-
KOMPASS
[/four_columns_one] [two_columns_one]

Jetzt anhören:

[/two_columns_one] [four_columns_one_last]

Dummi_female_b


VON Sofie
[/four_columns_one_last] [divider] [/white_box]

Geht es beim Theatertreffen um ausgewählte Inszenierungen, so stehen hier ganz die Texte im Vordergrund: Es geht darum, zu schauen, was gerade an neuer Dramatik im deutschsprachigen Raum entsteht.

Barbara Behrendt, Theaterkritikerin und Publizistin, las als Vorsitzende der Jury 175 eingesendete, neue Stücke, bevor sie dann gemeinsam mit der Schauspielerin Wiebke Schulz und dem Filmregisseur Dietrich Brüggemann die drei Gewinner aussuchte: Stefan Hornbachs Über meine Leiche, Dominik Buschs Das Gelübde und Gespräch wegen der Kürbisse von Jakob Nolte.

Tino Hillebrand, Merlin Sandmeyer, Marie-Luise Stockinger in „Über meine Leiche“ | © Reinhard Werner
Tino Hillebrand, Merlin Sandmeyer, Marie-Luise Stockinger in „Über meine Leiche“ | © Reinhard Werner

Besondern fielen ihr dabei die aktuellen Thematiken auf, die viele der eingesendeten Stücke beinhalteten, wobei ihr selbst wichtig war, dass diese nicht einfach nur vordergründig benutzt wurden, um einem falsch verstandenem Aktualitätsanspruch gerecht zu werden. Das Theater sei immer noch ein Reflexions- und kein Informationsmedium betonte sie in ihrer Eröffnungsrede.

Dass das Theater im Moment oft Feld der Auseinandersetzung mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Problemen ist zeigte sich aber auch an den 11 zusätzlich eingeladenen Gastspielen: Thematiken wie Flucht und Heimat, die Glaubenskrise, moderne Drohnenkriege oder die Energiekrise wurden hier verhandelt – oft mit viel Humor!

Merlin Sandmeyer in „Über meine Leiche“ | © Reinhard Werner
Merlin Sandmeyer in „Über meine Leiche“ | © Reinhard Werner

Bei allen theoretischen Überlegungen sind die Autorentheatertage vor allem eins: Ein Festival – und damit eine Möglichkeit, Akteure der Theaterszene zu treffen, ein Rahmenprogramm mit Diskussionen zu erleben oder in den Autorengesprächen die Menschen hinter den Theatertexten kennen zu lernen. Mein Fazit: Nächsten Juni – wieder ab ins DT!

Die drei Gewinnerstücke:

Gespräch wegen der Kürbisse

Über meine Leiche

Das Gelüdbe


Weiterführende Links

Webseite des Deutschen Theaters

Programm, Podcasts und Magazin


[two_columns_one] [white_box]

Dummi_female_b

Autorin:
Sofie

[/white_box] [/two_columns_one] [two_columns_one_last]

Mehr von:

[button link=“https://www.couchfm.de/radiomacher/steckbriefe/sofie-neu/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Sofie[/button] [button link=“https://www.couchfm.de/archiv/kulturkompass/“ color=“black“ size=“xlarge“]> Kulturkompass[/button]

[/two_columns_one_last]

[divider]